Silstedt ( im ). Die Kaufhalle im Wernigeröder Ortsteil war in den vergangenen Monaten gleich mehrfach das Objekt der Begierde für unbekannte Langfinger. Sogar über das Dach hatten die Einbrecher sich Zugang zu dem Laden verschafft, um an Alkoholika und Zigaretten zu gelangen ( wir berichteten ).

So war der Wernigeröder Polizei nach Angaben einer Sprecherin am Montagmorgen um 0. 28 Uhr sehr schnell klar, dass dem Alarm aus Silstedt erneut ein Besuch ungebetener Gäste vorausgeeilt war. An der Kaufhalle angelangt, schienen der oder die Täter auf den ersten Blick einmal mehr längst über alle Berge zu sein.

Um so mehr staunten die Beamten, als sie den Raum genauer unter die Lupe nahmen. Der Einbrecher war nämlich noch da. Er hatte sich auf einem Kühlschrank sitzend, in eine Papierrolle eingewickelt. So klickten bei dem 25-J ährigen aus Wegeleben trotz seiner originellen Verkleidung prompt die Handschellen. Seine Komplizin ( 17 ) fand sich auch recht schnell. Sie wartete in einem an der Kaufhalle abgestellten Pkw Ford. Der Wagen war stillgelegt. In seinem Inneren lagen gestohlene Kennzeichen.

Der nicht einmal einen Führerschein besitzende Mann und seine Freundin wurden inzwischen wieder auf freien Fuß gesetzt. Allerdings dauern die Ermittlungen gegen das Duo an.

Möglicherweise hat es noch mehr Einbrüche auf dem Kerbholz. Fakt dürfte laut der Polizeisprecherin aber schon eines sein. Der Wegelebener ist " kein unbeschriebenes Blatt ". Er befand sich wegen ähnlicher Delikte bereits mehrfach im Visier der Ordnungshüter.