Timmenrode. Riesenüberraschung für die Kinder der Grundschule " An der Teufelsmauer " in Timmenrode. Allianz-Generalvertreter Klaus Klimt überbrachte ihnen gestern einen Spendenscheck in Höhe von 1000 Euro. Das Geld soll helfen, den Schulhof bunter zu gestalten und mit sportlichen Geräten zu versehen.

" Ich habe gern der Bitte entsprochen und möchte die Aktion, Schulhof in Bewegung ‘ tatkräftig unterstützen ", sagte Klimt bei der Scheckübergabe. Dabei staunten sowohl die Schüler, als auch die Lehrer nicht schlecht, denn der Versicherungs-Fachmann hatte den ursprünglich zugesagten Spendenbetrag noch kräftig aufgestockt. Wie Klimt erläuterte, habe er die Allianz-Umweltstiftung " Blauer Adler " mit ins Boot holen können, die Projekte fördere, die der Ökologie und dem Umweltschutz dienen. Das von Lehrerin Simone Khurana vorgestellte Konzept habe vollends überzeugt. Und so sei dem Antrag kurzfristig stattgegegeben worden.

Bei dem Projekt " Schulhof in Bewegung " geht es darum, den Pausenhof mit attraktiven Spielgeräten aufzuwerten. " Sportliche Aktivitäten fördern Kraft und Ausdauer, bewahren vor Übergewicht, entspannen und fördern das Selbstbewusstsein ", erklärte Simone Khurana, die sich auch als Vertreterin des Fördervereins für das Projekt engagiert. Denn : " Toben macht schlau ", ist sie überzeugt. " Die vielfältigen Sinneseindrücke beim Laufen, Springen und Klettern schaffen neue Verknüpfungen zwischen den Gehirnzellen und unterstützen so die Lernprozesse ", erläuterte die Lehrerin.

Um den Kindern entsprechende Möglichkeiten zu bieten, sollen eine Kletterspinne, Wackelsteg, Hüpfplatten und Federbalken installiert werden. Das Geld sammeln Schüler, Lehrer und Eltern bei verschiedenen Aktionen, so unter anderem auch bei einem Sponsorenlauf am 18. September. Außerdem wollen Eltern beim Schachten und Betonieren helfen und lustige Holzsitze bauen. " Das ist ein tolles Projekt. Ich hoffe, dass sie es auch schnell realisieren können ", sagte Klaus Klimt, dem mit einem echten " Harzer Lied " herzlich gedankt wurde. Übrigens