Wernigerode ( im ). " Willkommen Schierke ! Die Ehe ist vollzogen ", schmunzelte Peter Gaffert. Ab sofort gehören Schierke und Wernigerode " als Harzer Traumpaar " zusammen. Mit zwei Bewohnerinnen der Brockengemeinde im Stadtrat und einem starken Ortschaftsrat soll zusammen die Zukunft gestaltet werden, erklärte der Oberbürgermeister gestern Nachmittag. War die gemeinsam erfolgreich bestrittene Wahl ein erster Testlauf für die künftige Zusammenarbeit, so wurden schon seit Jahresanfang die Ärmel für einen guten Neubeginn hochgekrempelt. Während die Schierker Mitarbeiter komplett ins Rathaus übernommen wurden, so ist die Stadtverwaltung nun auch für die Einwohner zuständig. Gaffert : " Trauen Sie sich ruhig, sie auf die Probe zu stellen. " Und : " Vielleicht mag es kleinere Anfangsschwierigkeiten geben, die wir dann erkennen können. Die wesentlichen Fragen des Übergangs sind jedoch geklärt. " Der Kurbetrieb wird zum Jahreswechsel in die Tourismus GmbH integriert. Bis dahin wird der Eigenbetrieb in Kooperation mit dem Stadt-Grünamt und dem Bauhof notwendige Arbeiten in Schierke erledigen. Die Schwachpunkte der vorhandenen Bausubstanz dort wurden aufgelistet. Der Rathauschef : " Ein Entwicklungskonzept soll unter Berücksichtigung vorhandener Gutachten realistische und finanzierbare Handlungsschritte aufzeigen. " Die ersten touristischen Projekte sind bereits in Angriff genommen worden.