Mit einer Chorparade durch die Innenstadt und der feierlichen Eröffnung auf dem Markt startete gestern in Wernigerode das 6. Johannes-Brahms-Chorfestival. 1700 Sänger aus 14 Ländern beteiligen sich.

Wernigerode. Farbenfrohe Trachten, fröhliche Gesichter, mitreißender Gesang – Musik liegt in der Luft. Mit einer bunten Parade durch Wernigerodes Altstadt startete gestern das 6. Internationale Johannes-Brahms-Chorfestival – begeistert verfolgt von zahlreichen Schaulustigen in der Breiten Straße und auf dem Markt.

Dort sammelten sich die etwa 1700 Sängerinnen und Sänger aus 14 verschiedenen Ländern und drei Kontinenten zur feierlichen Eröffnung. Kulturstaatssekretär Dr. Valentin Gramlich begrüßte die Teilnehmer : " Ich wünsche allen Mitwirkenden und Gästen viel Erfolg und Freude beim Erleben der vielseitigen musikalischen Momente. " Oberbürgermeister Peter Gaffert bedankte sich bei allen, die zum Gelingen des Festivals beigetragen haben.

Drei Tage voller Musik liegen nun vor den Wernigerödern und den Besuchern der bunten Stadt. Freunde des Chorgesangs können die Ensembles bei den vielen Begegnungskonzerten in der Region erleben. Im Mittelpunkt steht der Wettbewerb um den Johannes-Brahms-Chorpreis, der von einer internationalen Experten-Jury verliehen wird.

Hierbei sind übrigens auch die Wernigeröder gefragt, die in diesem Jahr erstmals per Coupon ihren Lieblingschor küren können. Abgestimmt werden kann : im KiK, in der Sylvestrikirche, auf dem Markt, in der Stadtfeldhalle und im Organisationsbüro im KiK. Bis zum Ende des Kategoriesiegerkonzerts am späten Samstagnachmittag werden die Stimmen gesammelt. Der Publikumspreis wird dann am Abend als Überraschung vergeben.

Die heutigen Höhepunkte beim Festival : das Konzert für Senioren und Menschen mit Behinderungen um 10 Uhr im Rathaus und " Folklore rund um die Welt " um 19. 30 Uhr auf dem Markt. Achtung : Das Begegnungskonzert in Schierke heute um 19 Uhr wurde vom Kurpark in die Berufsgenossenschaft für Maschinenbau, Ortsausgang Richtung Brocken, verlegt.