Wernigerode ( ava / bfa ). Früh übt sich in Disziplin, wer mal ein Meister werden will. So gingen gleich zu Beginn der Ferien zwölf Mädchen und Jungen vom Verein " Reiterhof Wernigerode " eine Woche lang jeden Tag pünktlich in den Pferdestall, um ihren jeweiligen vierbeinigen großen Freund mit zu versorgen und sich auf die Reitprüfung für das " Große Hufeisen " vorzubereiten. Für das Zertifikat ist nicht nur Geschicklichkeit auf dem Pferd gefragt, sondern auch viel Wissen rund ums Pferd und um die Pferdehaltung.

Zum Abschluss der Woche wurden dann die Rösser nochmal extra gewaschen und frisiert, der Hof penibel gefegt und letzte Merksätze auswendig gelernt : Die Prüfung konnte kommen. Und sie kam in Gestalt der gestrengen Jury, die alles begutachtete und viel abfragte. Am Ende des Tages konnten die beiden Prüferinnen vom Cattenstedter Parforcejagd-Reitverein, Tanja Gräfing und Christine Reder, selbst erfreut verkünden : Alle zwölf Prüflinge haben bestanden. Es sind : Maike Frosch, Eric Ullrich, Julia Ottow, Georgy und Rachel McLeod, Kea Pelchen, Malgorzata Schrader, Anne Humke, Danielle Bergmann und Yasmin Hentschel, alle sind aus Wernigerode oder der näheren und weiteren Umgebung.

Nach der Hufeisen-Prüfung setzt der Wernigeröder Reitverein die Ferienaktionen fort. Am morgigen Sonnabend startet für alle Mitglieder ein Lehrgang im Westernreiten. Experte Frank Mierwald ist zu Gast auf dem Reiterhof von Veit und Annett Vaeckenstedt. Danach gehts nahtlos weiter mit Veranstaltungen, bei denen der " Basispass für Pferdekunde " erworben werden kann. Außerdem bereitet der Verein mit Unterstützung des Reiterhofes das Ablegen des Deutschen Reitpasses und Reitabzeichens vor. Dazu werden alle Interessenten am 14. August erwartet.