Ein voller Erfolg war das Ferienlager der " Kinderhilfe für Siebenbürgen " in Wernigerode. Mit einem bunten Theaterprogramm bedankten sich die 34 Kinder und Jugendlichen aus Rumänien und Wernigerode am Tag der offenen Tür bei allen Sponsoren, Helfern und Paten.

Wernigerode. Was heißt Erfolg ? Jenny Rasche begrüßte die über 100 Gäste zum Tag der offenen Tür auf dem Gelände des Arche-Vereins mit einer traurigen, und doch sehr hoffnungsvoll stimmenden Geschichte.

Unter den 18 Roma-Kindern aus Heltau war Kamelia. Die Mutter der 15-J ährigen verstarb im Sommer vergangenen Jahres an Krebs und bat den Hilfsverein um ein Versprechen. " Bitte sorgt dafür, dass meine sechs Kinder fröhlich sein können, von anderen Menschen geachtet aufwachsen, sie gemeinsam tanzen, lachen und singen ", gab Jenny Rasche die Worte der Mutter wieder und versicherte, " sie wäre stolz, Euch alle hier zu sehen ". Gleichzeitig verkündete sie, dem gelungenen Integrationsprojekt in Wernigerode den Namen der Mutter zu geben, die immer von einer besseren Zukunft der Roma-Kinder geträumt habe.

Mit Sketchen, Theaterstücken, Akrobatik und Tänzen demonstrierten die 34 Kinder und Jugendlichen aus Rumänien und Wernigerode den Erfolg des " Kami " -Projektes. Und wieviel ihnen der zehntägige Aufenthalt im Harz bedeutete, schrieben die Mädchen und Jungen auf große Plakatwände. Eine Gruppe wandte sich direkt an die Volksstimme, um sich bei der " Kinderhilfe für Siebenbürgen " mit all ihren Mitgliedern, Sponsoren, Paten und Helfern zu bedanken.

" Mein Leben hat wieder einen Sinn ", sagte Tabita, die nach schwerer Kindheit, ohne Ausbildung und aussichtloser Jobsuche nun im Lernzentrum von Sura Mare die Kinder mit betreut. " Anstatt Prügel bekomme ich Aufmerksamkeit, man hört mir zu ", sagte Katalin. " Das Ferienlager mit all den Erlebnissen war bisher das Schönste in meinem Leben ", so Gabriel. Marius bedankte sich dafür, " dass so viele Menschen immer für uns da sind " und Andrea : " Als Kleinkind war ich sehr krank, meine Mutter hatte kein Geld für Medizin. Der Verein hat mein Leben gerettet. "

Dankeschön

f Ein herzliches Dankeschön richtet der Verein " Kinderhilfe für Siebenbürgen " an alle Sponsoren und Helfer, die das Tanztheater-Ferienlager unterstützt haben : Aktion Mensch, Sternstunde e. V ., Stadtverwaltung Wernigerode, Hospitälerstiftung, Stadtwerke, Diakonisches Werk " Arche ", Lionsdamen und -herren in Wernigerode und Bad Harzburg, Vereinigte Volksbank, Stadtratsfraktionen Linke und SPD / Grüne, Gartenbauzentrum Goslar, Hasseröder Ferienpark, Hotel Blocksberg Silstedt, Burgverein und Tischtennisverein Stapelburg, TSV Wasserleben, Jugendzentrum Sputnik Thale, Elfriede Hähle, Renate Götze, die vielen f eißigen Waschfrauen in Stapelburg, Küchenhelfer und Kuchenbäckerinnen.