Darlingerode ( jni ). Einen seltsamen Baum steht bei Brigitte und Heinz Geye aus Darlingerode vor dem Haus. Er sieht aus wie eine Edeltanne, ist etwa zwei Meter hoch und hat sieben riesige Tannenzapfen. Allerdings sind diese mit herkömmlichen nicht zu vergleichen, jeder Zapfen ist etwa 18 Zentimeter groß und wächst senkrecht nach oben.

" Als wir vor 19 Jahren in unser Haus eingezogen sind, haben uns Verwandte den Baum geschenkt. Damals war es eine winzige Pfanze ", erklären die beiden Rentner. Tannenzapfen habe das Bäumchen bislang nur einmal gehabt. Das sei vor zwei Jahren gewesen und damals war es auch nur ein Stück. In diesem Jahr allerdings trägt der Baum gleich sieben Zapfen auf einmal.

" Vielleicht liegt es daran, dass bis vor kurzem noch andere Bäume neben der Tanne standen und dem Baum das Licht weggenommen haben ", mutmaßen die beiden Darlingeröder.

Sie bitten nun um Unterstützung bei Volksstimme-Lesern. " Wer weiß, um was für einen Baum es sich handelt ?", fragen sie und hoffen, dass das Rätsel bald gelöst wird. Ebenfalls interessiert das Ehepaar, warum der Baum in diesem Jahr so viele Tannenzapfen trägt. Kann damit gerechnet werden, dass in Kürze neue Pf anzen entstehen ?, fragen sie.

Wer den Darlingerödern helfen möchte, kann dies heute von 10 bis 11 Uhr per Telefon unter der Rufnummer ( 0 39 43 ) 90 53 74 tun. Informationen zum ungewöhnlichen Baum werden auch unter der E-Mail-Adresse : j. niemann @ harzews. info entgegen genommen.

Die Volksstimme wird über die mögliche Lösung des botanischen Rätsels berichten.