Benzingerode. Noch gut einen Monat, dann wird in Benzingerode mit dem Bau der Fußgängerinsel auf der alten B 6 begonnen. Rund 80 000 Euro investieren der Bund und 20 000 Euro die Stadt Wernigerode, jedoch nicht nur in die sogenannte Querungshilfe. " Das wäre auch ein bisschen zu viel Geld ", sagte Bauamtsleiter Jörg Völkel.

Wie er weiter gegenüber Harzer Volksstimme informierte, gehöre zu dem Projekt die Veränderung der Straßenführung für die beiden Busbuchten. " Die Ein- und Ausfahrten an den Haltestellen werden großzügiger als bisher gestaltet. " Hinzu komme, dass die Busbucht an der Kirche in Richtung Wernigerode vorverlegt wird. " Dafür geopfert werden drei Parkflächen, längs zur Hauptstraße ", sagte Völkel und wies gleichzeitig darauf hin, dass es rings um die Benzingeröder Kirche und gegenüber der Gaststätte genügend Abstellmöglichkeiten für Autos gebe. Mit dem Bauprojekt wird die Fahrbahnoberfläche und auch die Lücke des Gehweges geschlossen. Bislang fehlen etwa 150 Meter, die nun gebaut werden. Beginn ist im September, die Arbeiten sollen etwa drei Monate dauern.

Für Einwohner in Benzingerode wird mit der Fußgängerinsel ein großer Wunsch erfüllt. Übrigens