Wernigerode. " Nach dem erfolgreichen Jazz-Open-Air im Kloster Drübeck zögern wir nicht lange und machen dieses Jahr keine Sommerpause ", erklärt Friedmar Quast und weist auf das nächste Großereignis hin : " Am Sonntag, 9. August, laden wir zum Jazz-Brunch mit Dixiland auf das Gelände des Wasserkraftwerkes an der Steinernen Renne in Oberhasserode ein. " Beginn ist um 11 Uhr.

" Mit diesem Konzert ", betont der Vorsitzende des Wernigeröder Jazz-Clubs stolz, " wird nach vielen Jahren die Kulturpartnerschaft mit den Stadtwerken wieder aufgelebt und weitere Früchte tragen ".

Darüber freut sich auch Stadtwerke-Chef Wenzislaw Stoikow, zumal das alten Wasserkraftwerkes an der Steinernen Renne vor 110 Jahren erbaut wurde und die umfangreiche Sanierung in diesem Jahr beendet ist. " So verbinden wir das Jubiläum gern mit einem zünftigen Jazz-Brunch mit Dixieland. " Gerade nach der Gründung des Jazz-Clubs vor zehn Jahren gab es eine enge Zusammenarbeit, fügt Stoikow hinzu und erinnert an die Open Air-Konzerte auf dem Firmengelände Am Kupferhammer. " Ich begrüße sehr, dass nun wieder an diese Tradition angeknüpft wird. "

Während am 9. August die Fritzi-Jazz-Band mit traditionellen Dixiland-Klängen für gute Stimmung sorgt, haben die Besucher auch die Möglichkeit, das Wasserkraftwerk als heute noch funktionstüchtige technische Energiegewinnungsanlage bei einem Rundgang zu besichtigen. Geplant ist außerdem, ergänzt Stadtwerke-Pressesprecherin Katja Bröker, in der großen Halle neben dem Maschinenraum eine Energieausstellung einzurichten und zum Jazz-Brunch zu öffnen.

Der Bruch an sich wird auf dem Gelände ausgetragen. " Wir werden vorsorglich Zelte bzw. Schirme aufstellen ", erläutert Friedmar Quast. Er bittet unbedingt, die Karten im Vorverkauf in Jüttners Buchhandlung, Westernstr. 10, Telefon ( 0 39 43 ) 6 91 10, im Vorverkauf zu erwerben. " Das erleichtert uns und dem Caterer eine präzisere Vorbereitung. "