Wernigerode. Seit rund drei Wochen ist die " Last Night ", das traditionelle Abschlusskonzert der Wernigeröder Schlossfestspiele, ausverkauft. Jetzt konnte die Veranstaltung auch f nanziell abgesichert werden.

Darüber freute sich Christian Fitzner, Geschäftsführer und Künstlerischer Leiter des Philharmonischen Kammerorchesters Wernigerode, nachdem er den Sponsorenvertrag gegengezeichnet hatte. Andreas Lotz, Geschäftsführer des Autohauses Wernigerode, und Wilfried Schlüter, Vorstandsmitglied der Harzsparkasse, gewähren in dem Papier eine " erhebliche " f nanzielle Unterstützung Beide Partner unterstützen damit erstmals gemeinsam den Abschluss-abend, den Christian Fitzner als " fulminanten Höhepunkt " der gesamten Schlossfestspiele bezeichnete. Am Ende von fünf Wochen Festspielfeber werde am Sonnabend, 29. August, ab 19. 30 Uhr im Schlossinnenhof ( bei Regen im Marstall ) auch diesmal wieder eine Konzert mit Überraschungsprogramm geboten. Der Musikdirektor versprach den Musikfreunden einen Sommerabend, prallvoll mit Sternstunden des klassischromantischen Orchesterrepertoires.

Fitzner präsentierte während der Unterzeichnung des Sponsorenvertrages zudem noch eine Überraschung. Gewissermaßen als Dankeschön an die fnanziellen Förderer und alle Wernigeröder gebe es außerhalb der Schlossfestspiele, aber im unmittelbaren Anschluss an die " Last Night " ein zusätzliches Konzert mit einem ähnlichen Programm und mit Carry Sass die gleiche Solistin wie zur " Letzten Nacht ". Als Bonbon für die Musikfreunde werde der Eintritt zu diesem Konzert fast 50 Prozent billiger sein als beim traditionellen Finale. Es fndet am Sonntag, 30. August, ab 17 Uhr im einst Fürstlichen Marstall statt.