Wernigerode. Die Vorbereitungen sind im vollen Gange. In acht Tagen ist es soweit. "Am Ende soll alles perfekt sein für unsere größte Veranstaltung im Jahr: das traditionelle Sommerfest", sagt Janet Anders, Tagungs- und Veranstaltungsmanagerin vom Dezernat Presse- und Öffentlichkeitsarbeit.

Zahlreiche Besucher werden am Mittwoch, 17. Juni, ab 14 Uhr auf der riesigen Festwiese hinter der Rektoratsvilla erwartet. "Wir wollen, dass es ein Highlight wird für jedermann", betont Cornelius Hupe, der als Vertreter der Studierenden die Vorbereitungen mit vollem Einsatz unterstützt. "Vom Rummelplatz bis hin zum bunten Musik-Festival ist für Groß, Klein, Alt oder Jung, Student oder Rentner, Anwohner oder Angereister etwas dabei. Alle sind herzlich eingeladen, unter dem Motto ‚Fiesta Mexicana‘ gemeinsam mit uns zu feiern und den Sommer zu begrüßen", ergänzt Janet Anders.

Damit das Vorhaben gelingt, arbeiten zehn studentische Initiativen und zahlreiche Mitarbeiter der Hochschulverwaltung bereits seit Monaten eng zusammen. "Diese Kooperation ist uns sehr wichtig", erklärt Janet Anders, "während die Mitarbeiter der Verwaltung sicher stellen, dass hinter den Kulissen alles reibungslos läuft, sind es gerade die kreativen Ideen unserer Studenten, die
diesen Tag zu etwas ganz Besonderem machen."

Wichtig ist den Organisatoren auch die Kombination aus ausgelassener Sommernachtsparty und Familienfest. So bietet das Sommerfest nachmittags Unterhaltung, Spaß und Entspannung besonders für die Jüngeren, während diese Hüpfburg und Streichelzoo genießen oder sich von Clown Dicky zum Lachen bringen lassen, begeistern Jongleur, Karikaturist und ein Beach-Volleyballturnier auch höhere Semester. Außerdem werden zahlreiche kreative Aktionen an den bunten Ständen der studentischen Initiativen geboten.

Ab 18 Uhr gibt es etwas auf die Ohren. Der Showtruck von Radio Brocken, drei Hochschulbands, die mexikanische Stand-Up-Comedy "Sancho & Pancho" und die beliebte Live-Band "Diskant" sorgen für eine ausgefallene Festivalatmosphäre. Dafür braucht es natürlich nicht nur Musik.

Während das Studentenwerk Magdeburg den knurrenden Magen mit allerlei Leckereien versorgt, gibt es an Ständen und bei den studentischen Initiativen ein reichhaltiges Getränkeangebot. "Wir wollen, dass die Besucher bis Mitternacht mit uns ausgelassen tanzen, feiern und f irten", erklärt Cornelius Hupe, und Janet Anders ist sich sicher: "Das Sommerfest in diesem Jahr wird etwas ganz Besonderes."