Wernigerode. " Achtung Baustelle !" Das entsprechende Warnschild ist an der Benzingeröder Chaussee aufgestellt. Dort müssen Autofahrer bis zum Jahresende mit Behinderungen rechnen.

Vom Abzweig Am Schleifweg bis zum Wernigeröder Ortsausgang werden rund 1100 Meter Schmutzwasserkanal verlegt. " Wir schaffen gleichzeitig die Verbindungen zu den neuen Wohngebieten Am Schleifweg und Am Horstberg ", sagte Jörn Frankenfeld auf Volksstimme-Nachfrage. Der Niederlassungsleiter von Umwelttechnik & Wasserbau informierte weiter, dass zum diesem Straßenbauprojekt außerdem die Erneuerung von 65 Hausanschlüssen und die Verlegung von rund 500 Meter Regenwasserkanal gehören. Im Bereich Horstberg-Ziegelbergsweg wird die Straße grundhaft ausgebaut. Insgesamt umfasst das Vorhaben eine Investitionssumme von rund 1, 1 Millionen Euro. " Bis auf die wenigen Tage, an denen die Bitumenschicht aufgetragen wird, bauen wir unter halbseitiger Straßensperrung ", versicherte Jörg Frankenfeld.

Die Benzingeröder Chaussee ist übrigens das erste von insgesamt drei großen Straßenbauprojekten in diesem Jahr in Wernigerode. Ab Mitte Juli wird der Kreisel Schmatzfelder Straße / Seigerhüttenweg gebaut. Mitte August sollen die Kreiselprojekt auf der Halberstädter Straße folgen.