Wernigerode. Fast bis auf den letzten Platz war die Christuskirche am Pfingstmontag besetzt. Der gestrige Festgottesdienst, geleitet von Pfarrer Thomas Grönholdt und Pfarrer ( a. D. ) Klaus Sänger bildete den Auftakt für die Feierlichkeiten zum 100. Jahrestag der Kirchenweihe.

Die Christusgemeinde feiert dieses große Jubiläum mit einer Festwoche. Schon vorab erschien eine Dokumentation zur Geschichte des Hasseröder Gotteshauses, eine Ausstellung und eine Broschüre mit einem historischen Abriss. Monatelang hatten sich die Mitglieder des Gemeindekirchenrats mit der Organisation der Festlichkeiten beschäftigt – dementsprechend lang waren die Dankesworte von Dr. Uwe Heuck nach dem Gottesdienst. " Wenn man so etwas macht, das schafft man nicht allein ", so der Vorsitzende des Gemeindekirchenrates.

Neben vielen Mitarbeitern der Christusgemeinde ließen sich auch zahlreiche Gäste und Vertreter anderer Gemeinden den Jubiläumsauftakt nicht entgehen und gratulierten den Hasserödern mit lieben Worten und Geschenken.

Schon heute werden die Feierlichkeiten fortgesetzt – mit einem Tag der offenen Tür in der Kindertagesstätte ( 14 Uhr ) und Musik und Bewegung für Senioren ( 15 Uhr ). Am Mittwoch gibt es um 19.30 Uhr einen Festvortrag " 100 Jahre Christuskirche ", am Donnerstag zur gleichen Zeit ein Festkonzert, am Freitag um 18. 30 Uhr ein weiteres Konzert. Für Sonnabend ( 14 Uhr ) sind ein Gemeindefest und anschließend ein Abend der Begegnung geplant. Am Sonntag um 10 Uhr findet ein festlicher Abschlussgottesdienst statt.