Mehr als 3000 Wanderfreunde aus ganz Sachsen-Anhalt werden am kommenden Sonnabend, 6. Juni, in Blankenburg zum größten Wandertag des Landes erwartet. Die Volkssolidarität lädt ein und wird von Vereinen vor Ort tatkräftig unterstützt.

Blankenburg. Der Thiepark, aber auch Wanderrouten entlang der zahlreichen Sehenswürdigkeiten der Stadt sind am kommenden Sonnabend, 6. Juni, Ziel von mehr als 3000 Senioren und Wanderfreunden, die sich für den 15. Wandertag der Volkssolidarität angemeldet haben. Auf sie wartet ab 10 Uhr ein prall gefülltes Programm rund um das Motto " Bewegung und Gesundheit ".

Der Thiepark verwandelt sich an diesem Tag in einen Festplatz. Die Wanderstrecken von drei, sechs und zehn Kilometern führen durch den Barock-, den Berg- und den Fasanengarten mit Blick auf das Schloss, zur Teufelsmauer, der Burgruine Regenstein, der Mönchemühle und an vielen weiteren Punkten vorbei. Für Rollstuhlfahrer und Teilnehmer wird eine zusätzliche Wegstrecke von einem Kilometer im wunderschönen Thiepark angeboten.

Den Startschuss für die Wanderstrecken geben Sachsen-Anhalts Verkehrs- und Bauminister Dr. Karl-Heinz Daehre und weitere geladene Gäste. Wer nicht mitwandern, aber dennoch dabei sein möchte, kann sich an einer bunten Bühnen-Matinee mit harztypischer Musik, Tanz- und Sportshow-Einlagen, präventiven Gesundheitsangeboten, Internet-Café und Infoständen verschiedener Vereine erfreuen. So wird unter anderem eine Sonderstempelstelle der " Harzer Wandernadel " eingerichtet. Es gibt Sport, Spiel, Spaß mit und für Kinder. Den musikalischen Abschluss gestaltet das Zackel-Trio aus dem Grumbachtal mit seinem vielseitigen harztypischen Repertoire.

Eng mit eingebunden in die Organisation sind auch zahlreiche Blankenburger Vereine. So hat sich der Verein " History 4 You " bereit erklärt, für diesen Wandertag eine stilgerechte Begrüßung der Wandergruppen auf dem Regenstein vorzubereiten. Der Thementag beginnt deshalb bereits um 10. 30 und dauert bis 14 Uhr. Von 10. 45 bis 12. 30 Uhr werden die Wanderer erwartet. Um 13 Uhr können interessierte Besucher an einer " Festungsvisitation " teilnehmen.

Die Führungen der einzelnen Wandergruppen hat der Harzklub-Zweigverein Blankenburg übernommen. Aus diesem Grund fällt die im Wanderplan ausgewiesene Wanderung " Auf den Spuren der Harzer Kiepenfrauen " aus, teilte Harzklub-Sprecher Helmut Schink mit. Alle aktiven Mitglieder des Zweigvereins, die an den Wanderungen und deren Absicherung teilnehmen können, treffen sich am kommenden Sonnabend, 6. Juni, um 9. 45 Uhr an der Thiestraße vor dem alten Teufelsbad zur Einweisung und Aufteilung der zu führenden Wandergruppen.