Do Hoa Binh sorgte am Sonnabend für eine Überraschung. Bevor sich der Botschafter Vietnams ins Goldene Buch der Stadt eintrug, unterbreitete er Oberbürgermeister Peter Gaffert ein Angebot : Wernigerode möge eine offizielle Partnerschaft mit einer historischen Stadt in seiner Heimat aufnehmen.

Wernigerode. Do Hoa Binh hat am Sonnabend den Wernigerödern ein unerwartetes Angebot unterbreitet : Er würde es freudig begrüßen, wenn die Stadt eine offizielle Partnerschaft mit einer Stadt in seiner Heimat Vietnam eingeht. Es soll nicht irgendeine sein, sondern eine historisch interessante, so sein Wunsch.

Bereits zum zweiten Mal innerhalb eines halben Jahres trug sich ein Botschafter der Sozialistischen Republik ins Goldene Buch der Stadt Wernigerode ein. Grund dafür ist, dass dieses Land inzwischen mit Do Hoa Binh einen neuen offiziellen Vertreter in Deutschland hat. Der Gast äußerte sich beeindruckt von der Begrüßung in Wernigerode und bedankte sich mit herzlichen Worten für die gute Integration seiner Landsleute. Er sei sehr erfreut darüber. Zu Peter Gaffert gewandt sagte der Diplomat, dass er ihm erst am Freitag das erste Mal begegnet sei und trotzdem das Gefühl habe, " dass wir uns schon seit langem kennen und gute Freunde sind ".

Der Diplomat bezeichnete es als Schwerpunkt seiner Arbeit, den 35. Jahrestag der Aufnahme diplomatischer Beziehungen zu Deutschland 2010 vorzubereiten. Aus diesem Anlass soll es ein vietnamesisches Jahr hier und ein deutsches Jahr bei sich daheim geben. Ein Höhepunkt könnte das Besiegeln einer Städtepartnerschaft von Wernigerode mit einer vietnamesischen Stadt sein.

Oberbürgermeister Peter Gaffert, der sich für die große Ehre bedankte, will das Anliegen mit dem Stadtrat beraten. So schön solch eine Beziehung wäre, sollte aber auch bedacht sein, dass schon die Entfernung für die Begegnung der Menschen bestimmte Grenzen setze, gab der Rathauschef zu bedenken.

Anlass für den Besuch des Botschafters im Harz war der Sachsen-Anhalt-Tag in Thale. Dort weilte er am Freitag am Stand Vietnams. Er trug sich dort ebenfalls in das Goldene Buch der Stadt ein. Am gleichen Tage empfing in Wernigerode der vietnamesisch-deutsche Freundschaftsverein die Gäste. Nach der Visite im Rathaus am Sonnabend führte Stadtrat Rainer Schulze den Diplomaten durch das historische Zentrum. Am Nachmittag besichtigten die Gäste Schloss Wernigerode und den Miniaturenpark " Kleiner Harz " im Bürgerpark. Abends traf die Abordnung mit vietnamesischen Bürgern im Restaurant " Hoa Lan " zusammen.