Benzingerode ( af ). Hatte Benzingerodes Wehrleiter Lutz Erxleben während der diesjährigen Jahreshauptversammlung noch beklagen müssen, dass es in diesem Wernigeröder Ortsteil keine Jugendfeuerwehr gibt, so gelang inzwischen deren Gründung. Sie hatte am Sonnabend ihren ersten Auftritt. Die Feuerwehr zählt außerdem 24 aktive Kameraden sowie 16 Mitglieder der Altersabteilung.

Die neue Abteilung war am 17. Februar gebildet worden, berichtete stolz Jugendwart Heiko Geisler. Acht der jungen Brandschützer beteiligten sich am Tag der offenen Tür. Der neunte hatte sich entschuldigt. Der örtliche Nachwuchs zeigte dann auch gern, was er inzwischen gelernt hatte.

" Mit diesem Tag der offenen Tür wollen wir nicht nur um Verstärkung werben, sondern auch unsere Präsenz zum Schutz der Bürger darstellen ", sagte der Ortswehrleiter. Dem dienten am Sonnabend u. a. verschiedene Feuerlöschvorführungen. Erxleben dankte dem Karnevalverein, den Schützen, dem Ponyverein und der Kindertagesstätte, die mit eigenen Beiträgen zum Gelingen der Veranstaltung beigetragen hatten. Die Karnevalisten beispielsweise standen am Kuchenbüfett, von dem sich viele der zahlreichen Gäste Leckereien reichen ließen. Die Kinder, die sich in der Hüpfburg tummelten, nutzten gern auch die vom Ponyverein angebotenen Kutschfahrten durch den Ort. " Die Zusammenarbeit der Vereine ist wieder prima ", freute sich Lutz Erxleben angesichts dieser und weiterer Attraktionen für die Besucher.