Brocken ( bfa ). Mit Feuer, Qualm und Schwefelrauch wurde schon in der Nacht zu Walpurgis im Brockenhotel die Hexennacht in der klassischen Version von Johann Wolfgang Goethe gefeiert. Erstklassige Dampframmen-Rhythmen in guter alter Metal- oder Rock-Manier, fabelhaft gesungene und passend arrangierte Songs gaben den alten Texten Glanz : Rockiger, spritziger getanzt und insgesamt ausgereifter als je kam " Faust " als Rockoper daher. Beim Osterspaziergang – ausnahmsweise als Walzer gespielt ! – rezitierte das Publikum eine Zeile genüsslich mit. Wie überhaupt manche Gäste Zeilen wie die vom Geist, der stets vereint, oder den zwei Seelen, ach, in der Brust mitfüsterten. Der Teufel benutzte aber auch schon mal Handy und Visitenkarte, was neben anderen Knalleffekten zusätzlich für gute Laune sorgte. Beifall und Begeisterung lassen die Veranstalter berechtigt auf weitere Furore hoffen. Karten sollten aber langfristig bestellt werden, denn sie sind meist lange vorher ausverkauft.