Wernigerode ( uba ). Nein, " Soko " steht in diesem Fall nicht für kriminalistischen Spürsinn wie in der gleichnamigen Fernsehserie. Stattdessen handelt es sich um den Namen einer Band mit überwiegend europäischen Musikern, die aber ihre Vorliebe für afrikanische Klänge und Rhythmen nicht leugnen.

Der Saxofonist Otto Jansen musiziert mit der Formation " Soko " am Sonntag, 10. Mai, ab 19 Uhr in der Familienferienstätte Huberhaus in Wernigerode, Mühlental 2, und bringt als Gast Carole Djomo mit. Die Afrikanerin aus Kamerun singt, tanzt und spielt die Djembe, eine Kelchtrommel.

Besucher dieses Konzerts im Rahmen der Reihe " Kultur im Huberhaus " dürfen sich auf eine spannende interkulturelle Begegnung zwischen afrikanischer Musik und Jazz an diesem Abend freuen. Karten dafür sind im Vorverkauf bei Möbius Schreibwaren, Burgstraße 11, und an der Abendkasse erhältlich.