Blankenburg. Für die Mädchen und Jungen der Klassen 8 a und 8 b des Gymnasiums " Am Thie " ( GAT ) begann am Sonn abend ein neuer Lebensabschnitt. Sie begingen ihre Jugendweihe.

Die Elternvertreter hatten aus diesem Anlass nicht nur ein tolles Festprogramm im Atrium des Gymnasiums, sondern das gesamte Schuljahr über interessante Veranstaltungen mit den Jugendlichen organisiert – von berufsorientierten Angeboten, über Ausf üge, Tanzstunden bis hin zu Diskussionsrunden.

Die Festrede hielt Annekatrin Wagner, in der sie den jungen Erwachsenen symbolisch das " Seil des Lebens " mit all seinen Knoten in die Hand gab, die es im Laufe des Lebens zu entwirren gelte. Außerdem überreichte sie jedem den Bildband " Blankenburg – Bilder einer Stadt " von Heidi Wagner und Fritz Schlimmer sowie eine Urkunde und Blumen. Eine Augenweide waren einmal mehr die Tänzerinnen der RM Balance Dance-Company um Katina Ettlich. Für einen wahren Ohrenschmaus sorgte der Gospelchor des GAT unter Leitung von Ortrud Baldovski.

Fast genauso aufgeregt wie die Jugendlichen war Bürgermeister Hanns-Michael Noll, der die Festgäste herzlich begrüßte. Er war einst in dem Haus am Thie zur Schule gegangen. " Dass ich heute hier als Bürgermeister stehen darf, verursacht mir richtig Herzklopfen ", gestand er. Denn immerhin war es auch für ihn die erste Jugendweihe, die er miterleben durfte.