Rund 300 Leute, darunter etwa 200 Kinder, drängten sich am Ostersonntag im Christianental. Der Förderverein Wildpark hatte dank der Unterstützung durch mehrere Sponsoren zum 15. Ostereiersuchen eingeladen und dafür 1000 Eier und zwei Zentner Schokolade sowie andere Süßwaren auf zwei Wiesen versteckt. Eine davon war für die Jüngsten reserviert, während die größeren Kinder auf einer anderen die Leckereien aufsammelten. Innerhalb von zehn Minuten war die große Fläche, auf der kurz vor Beginn zum Gaudi der Kinder ein Osterhase die süßen Dinge versteckte, leergeräumt. Tobias Großhennig, Kevin Brasche, Jeniffer Belger und Celin Bethge ( vorn von links ) sowie Jina Börger ( hinten ) gehörten zu den glücklichen Kindern, die mit gut gefüllten Körbchen und Beuteln nach Hause gehen konnten. Auch dieses Fest sei dank der Unterstützung vieler der 150 Mitglieder des Fördervereins möglich geworden, sagte Vorsitzender Frank Lüddecke. Er erinnerte daran, dass im Vorjahr die Eier im tiefen Schnee gefunden wurden, während diesmal herrliches Frühlingswetter herrschte. Für den Mai kündigte der Vereinschef das Wildparkfest an und lud schon jetzt dazu ein. Foto : Andreas Fischer