Die Chorgemeinschaft Benzingerode war bereits zum neunten Mal Gastgeber für ein Treffen befreundeter Ensembles. Die Gäste aus Silstedt, Heimburg, Jerstedt, Hasserode und Hasselfelde präsentierten der Jahreszeit gemäß frühlingshafte Weisen.

Benzingerode. Nicht nur die wunderbare Baumblüte auf den Grundstücken rund um Benzingerodes Mehrzweckhalle verdeutlichte : Es ist Frühling. Ganz auf diese Jahreszeit abgestimmt war auch das Programm der sechs miteinander befreundeten Chöre, die am Sonntag ein gemeinsames Konzert gaben.

Die Hobbysänger Silstedt, geleitet von Yvette Markovski, der Chor des Heimatvereins Heimburg, der vertretungsweise von Karl Eulenfeld dirigiert wurde, der Gemischte Chor Jerstedt von 1909, die Stabführung hatte diesmal Heinrich Bolte, der Männergesangverein Hasserode 1865, geleitet von Barbara Hofmann, sowie der Gemischte Chor Hasselfeldes, dirigiert von Olga Vogel, waren der Einladung gefolgt.

Gabriele Warmke dirigierte die musikalische Begrüßung des gastgebenden Chores, während die Chorvorsitzende Rosemarie Müller und ihr Ehemann, Ortsbürgermeister Siegfried K. Müller, die Gastchöre und die übrigen Besucher herzlich willkommen hießen.

Mit dem Kanon " Nun fanget an " begannen die Vorträge der einzelnen Ensembles. Deren Programme offenbarten eine künstlerische Vielfalt : die Lust am Singen und die Freude, mit dem Gesang den Zuhörern einige schöne Stunden zu bereiten. Zum Ausklang des Konzertes, das von einer Kaffeepause unterbrochen worden war, boten die Harzer Sängerinnen und Sänger ein Quodlibet. Es war ein vielfaches Dankeschön, an Horst Bollmann beispielsweise, der erneut hervorragend moderierte. Es war auch ein Dank an die Mitglieder des Benzingeröder Karnevalvereins, die sich so tatkräftig um das leibliche Wohl der Gäste kümmerten. Aber auch die gastgebenden Chormitglieder selbst verdienten sich Anerkennung. Denn sie hatten viele Kuchen und Torten gebacken.

2011 wollen die Benzingeröder wieder zu einem Chorkonzert einladen. Dann wird es das zehnte Treffen sein. Bis dahin soll es sicher noch weitere Begegnungen geben, bei denen erneut die schon intensiven Freundschaften der Chöre und Sänger gepf egt werden.

Der viele Beifall bestätigte allen Mitwirkenden : Sie haben mit ihrem Gesang Freude bereitet.