Wernigerode. Bereits zum 7. Mal öffnen in Wernigerode Museen und Galerien ihre Pforten unter einem ganz speziellen Motto " Museumsfrühling ". Am Sonntag, 22. März, ab 10 Uhr wird den Besuchern ein abwechslungsreiches und interessantes Programm geboten, versprechen die Organisatoren.

" In diesem Jahr beteiligen sich 14 Einrichtungen aus Wernigerode und den Ortsteilen ", informiert Silvia Lisowski. " Diese Veranstaltung ist eine gute Gelegenheit, um die Vielfalt an Museen in unserer Stadt zu präsentieren. " Und der Tag biete wirklich für jeden Geschmack etwas.

Ob historisches Handwerk in der Krellschen Schmiede, Brotbacken in der Gutsmühle Minsleben, Ausstellungen in der Hirsch-Apotheke, dem Feuerwehrmuseum, der Mahn- und Gedenkstätte, im Silstedter Museumshof, dem Museum für Luftfahrt und Technik, der Galerie im ersten Stock, dem Benzingeröder Schulmuseum, im Zentrum " HarzKultur " und im Kleinsten Haus. Zudem wird im Schloss wieder die beliebte Veranstaltung " Kunst und Krempel " geboten, bei der Christian Juranek und Gerd Ilte über den historischen Wert alter Gegenstände sprechen. Interessierte können diese noch bis zum 13. März, montags bis freitags zwischen 9 bis 16 Uhr, bei der Schloß GmbH abgeben.

Im Harzmuseum ist am 22. März eine Sonderausstellung " Miniaturen " zu sehen. " Die Exponate stammen von den Wernigerödern selbst ", informiert Silvia Lisowski. " Für das kleinste ausgestellte Objekt gibt es einen Preis ". Letzter Abgabetermin im Harzmuseum ist der 18. März.