Wernigerode. Schon gemerkt ? Richtig, heute ist Freitag, der 13. Schon wieder. Schließlich ereilte uns dieser Unglückstag schon im Februar. Damit Sie, liebe Leser, diesen Tag möglichst pannen- und unfallfrei überstehen, hat die Harzer Volksstimme für Sie 13 wertvolle Tipps zusammengestellt. Bei deren augenzwinkernder Beachtung und natürlich mit ein bisschen Glück werden Sie sicher durch den Tag kommen.

1.

Meiden Sie als Autofahrer besser Benzingerode. Die verärgerten Bewohner tragen sich mit dem Gedanken, Sitzblockaden auf der Straße zu organisieren, um gegen die plötzlich abgebaute Ampel zu protestieren.

2.

Achtung auf den Wanderwegen rund um Wernigerode. Zum einen sind sie nach der Schneeschmelze in einem erbärmlichen Zustand. Und zum anderen könnte es passieren, dass Ihnen plötzlich ein zähnefetschender Luchs entgegenkommt.

3.

Für Hochschwangere : Vermeiden Sie heute längere Treppen und warme Bäder. Beides gilt als wehenfördernd. Und Sie wollen Ihr Kind doch nicht an einem Freitag, dem 13 ., auf die Welt bringen. Oder doch ?

4.

Liebe Gartenfreunde ! Haben Sie heute immer reichlich Löschwasser zur Hand. Es könnte passieren, dass sich ein Busch selbst entzündet und Sie von einem Nachbarn beim Umweltamt angeschwärzt werden.

5.

Vorsicht ist heute im " Altstadtkreisel " geboten. Einsturzgefahr ! Zwar hat das Gel das Wasser in den Wänden bisher zurückgehalten. Aber an einem Freitag, dem 13 ., weiß man ja nie. Außerdem sieht das Dach auch ganz schön marode aus.

6.

Heute bloß nicht über den baulichen Zustand der Burgbreite-Schule meckern. Es könnte sein, dass Sie die Kreisverwaltung zu einer Woche Nachsitzen verdonnert – bei Wasser und Brot.

7.

Rot ist eine schöne Farbe, aber nicht für Ungeduldige. Vorsicht, vielleicht blitzt die Polizei am heutigen Freitag auch Fußgänger an Ampeln.

8.

Sie müssen zu einer Behörde ? Dann aber schnell. Die 13 gilt dort heute erst recht als heilige Zahl : Freitags nach eins ( 13 Uhr ) macht schließlich jeder seins …

9.

Vorsicht vor den berühmten " Tretminen " auf den Fußwegen. Aber mit diesen Zeilen sind Sie ja gewarnt – nicht nur am heutigen Freitag, den 13.

10.

Besonders zu bedauern sind heute die Mitarbeiter der Kommunalen Beschäftigungsagentur. Deren Arbeitsadresse lautet Kurtsstraße 13. Unser Rat für Sie : Am besten gar nicht erst vor die Tür gehen.

11.

Werfen Sie heute nicht achtlos irgendwelche Kronkorken weg. Rekordjäger Nobert Kelch hat sich vorgenommen, den ganzen Harz nach seinen Sammelobjekten abzugrasen. Er würde Sie zur Rede stellen.

12.

Meiden Sie heute Gänge zur Bank. Es könnte sein, dass sich beim Trubel um die weltweite Finanzkrise die Schulden an Ihre Fersen heften und am Ende noch auf Ihrem eigenen Konto landen.

13.

Wir warnen Sie vor einem allzu miesepetrigen Tag. Einfach 13-mal lächeln pro Stunde. Dann kommt die gute Stimmung ganz von allein. Ganz sicher.