Wernigerode ( af ). 14 Liebhaber von Miniaturen beteiligten sich an dem, wie Museumsleiterin Silvia Lisowski selbst sagt, " kleinen Spaß " anlässlich des VII. Wernigeröder Museumsfrühlings und brachten etwa 50 kleine Exponate in das Harzmuseum. Diese werden am kommenden Sonntag, 22. März, in der Zeit von 10 bis 17 Uhr ausgestellt. Um 15 Uhr wird die Jury die Preisträger bekannt geben. Unmittelbar danach fährt die Museumsleiterin mit dem Hauptgewinner zum Landeplatz des Hubschraubers. Dort soll der für ihn reservierte Rundfug über Wernigerode starten. Sollte das Wetter dies nicht möglich machen, gebe es ein adäquates Präsent, kündigte die Museumsleiterin an. Der zweite Preis ist eine Kutschfahrt nach Wahl, der dritte ein Büchergutschein.

" Ich bin überrascht und erfreut, dass sich so viele Menschen an unserer Sonderausstellung zum Museumsfrühling beteiligen ", sagt Silvia Lisowski und kommt regelrecht ins Schwärmen angesichts der imposanten Mini-Exponate. Während der eintägigen Ausstellung könnten dank der Leihgaben von Bürgern sehr interessante Dinge, von denen einige wahrscheinlich noch nie in Wernigerode ausgestellt wurden, gezeigt werden. Dazu gehört mit dem Frühlingshungerblümchen die kleinste Blumenpfanze unseres Gebietes, die von März bis Mai ihre Blüten zeigt. Bewundert werden dürfte auch das kleinste Buch der Welt, ein Bilder-ABC, verpackt in einer Mini-Kiste. Die Besucher der Ausstellungen können weiter eine Walnuss bestaunen, in der kleine Dinge liegen, einen Elfenbeinelefanten auf einer Linse, das kleinste Kochbuch der Welt sowie die " kleinste Harzerin ".

Die Museumsleiterin verweist auf weitere Neuigkeiten während des diesjährigen Museumsfrühlings. Dazu gehört ein Rätsel, dessen Lösung das Betrachten von Häusern rund um das Museum erfordert, die Osterbasteleien mit Museumspädagogin Andrea Jäger.

Kräuterkunde und

Promischmieden

Besonders erfreut ist Silvia Lisowski über die Beteiligung der Hirschapotheke in der Burgstraße, in der auf dem Hof Frühlingskräuter erklärt und historische Gerätschaften gezeigt werden. Die Gäste können in dieser Apotheke beim Pillendrehen zuschauen. Ab 13 Uhr stellt Günther Höhne am Gießerweg 2 a ( alte Elmo-Wache ) im Museum " form gestaltung in der ddr " sein Buch " Lexikon DDR Design " vor. Zu den Besonderheiten gehört auch das 1. Wernigeröder Promischmieden, das um 18 Uhr in der Krellschen Schmiede beginnt. Anschließend klingt dort der Museumsfrühling bei Wein und Musik mit der Gruppe " Triple B " aus.

Die Faltblätter mit dem ausführlichen Programm zum VII. Wernigeröder Museumsfrühling am kommenden Sonntag in Wernigerode sind unter anderem im Harzmuseum am Klint und in der Tourist-Information am Markt erhältlich.