Wernigerode ( is ). Die Spannung beim Landesfinale am Montag des Erdgaspokals hätte wohl kaum größer sein können. Es war ein Kopf-an-Kopf-Kochen : Mit nur einem halben Punkt Rückstand auf die Siegermannschaft aus Dessau-Roßlau, holten sich Stefan Deutschländer, Florian Brauckhoff, Saskia Buntenbach und Sophia Auerswald von der Sekundarschule " Thomas Müntzer " aus Wernigerode den Vizelandestitel.

Andreas Ahrend vom Patenunternehmen E. on Avacon Vertrieb GmbH : " Nach dem Erfolg der Vorgängermannschaft ihrer Schule als beste Schülerköche Deutschlands im vergangen Schuljahr haben sich unsere neuen Schützlinge wacker an Töpfen und Pfannen geschlagen. "

In der zweistündigen Zubereitungszeit zauberte das Wernigeröder Quartett sein Menü aus einer Gemüseterrine im Kartoffelmantel als Vorspeise, Hähnchenspießen im Tempurateig als Hauptgericht sowie eine Fruchtcharlotte mit Schoko-Vanille-Creme als Dessert auf die Teller.

" Insgesamt lagen Erst- und Zweitplatzierte sehr dicht beieinander ", sagte Chefjuror Christian Ulrich vom Verband der Köche Deutschlands. " Entscheidend waren am Ende die Kreativität und der höhere Schwierigkeitsgrad an kochhandwerklichem Geschick. " Die Wernigeröder Schüler hätten aber vor allem durch ihre ordentliche Arbeitsweise gepunktet. Die war im Vergleich zu den anderen beiden Mannschaften hervorragend. "