Wernigerode/Schierke (im). Ein "erstaunlich ruhiges Silvester" konstatierte gestern die Polizei am Nicolaiplatz. Die Beamten suchen allerdings nach dem Verursacher einer Sprengstoffexplosion. Dabei wurde am Freitag gegen 1 Uhr nachts an Wernigerodes Minslebener Straße eine Telefonzelle durch einen oder mehrere Feuerwerkskörper komplett zerstört. Der Betreiber gab den Schaden mit rund 10 000 Euro an. Sekundenschlaf war zudem die Ursache für einen Verkehrsunfall am Schierker Parkplatz "Am Tälchen" zu Neujahr. Dort hatte ein 37-jähriger Wernigeröder mit seinem Lieferwagen vom Typ Mercedes ein Verkehrszeichen und eine Laterne umgefahren. Gesamtschaden laut Polizei: etwa 3000 Euro.