Calvörde (dpa) | Bei einem Brand in einer Lagerhalle ist in Calvörde (Landkreis Börde) ein Schaden von mehr als einer halben Million Euro entstanden. Aus ungeklärter Ursache war das Feuer am späten Silvesterabend in der landwirtschaftlich genutzten Halle ausgebrochen, teilte die Polizei mit.

Die rund 2500 Quadratmeter große Halle, in der Heuballen und landwirtschaftliche Geräte gelagert wurden, brannte kontrolliert ab. Angrenzende Lagerhallen wurden nicht beschädigt.

In der Halle waren zuvor 1000 Stroh- und Heuballen sowie landwirtschaftliche Geräte gelagert. Der Sachschaden beläuft sich auf über 550.000 Euro. Dass der Brand durch Feuerwerkskörper ausgelöst wurde, schloss die Polizei aus. Ob es Brandstiftung war, wird noch ermittelt.