Mit mehreren Tausend Besuchern hat am Wochenende die Messe "Tourisma Caravaning" in Magdeburg stattgefunden. Mittendrin: Die Stadt Haldensleben, die sich gemeinsam mit dem Luftkurort Flechtingen präsentierte.

Magdeburg l Neugierig schieben sich Messegäste durch die Gänge von Halle 2. Dabei sind sie stets auf der Suche nach neuen Entdeckungen, Urlaubs- und Ausflugszielen. Reges Treiben herrscht auch an Stand 203. Dort stellen sich Astrid Seifert von der Stadt Haldensleben und Kora Duberow von der Gemeinde Flechtingen den Fragen der Besucher.

Im Gepäck haben sie jede Menge Info-Material vom Haldensleber Gastgeber-Verzeichnis über einen Plan für Stadtrundgänge, die Veranstaltungsübersicht der Kulturfabrik und das Hundisburger Kulturprogramm 2014.

"Der Zuspruch der Besucher ist gut. Wir sind sehr zufrieden", freut sich Astrid Seifert. Der gemeinsame Stand von Haldensleben und Flechtingen gehöre schon seit Jahren zur Tourisma. "Viele Magdeburger erkundigen sich mittlerweile gezielt nach unserem Kulturangebot und nach Schloss Hundisburg. Einige sind jedes Jahr wieder an unserem Stand", berichtet Astrid Seifert.

Auf besonders großes Interesse stieß ein Flugblatt zum Friedensfest, das im Mai in Hundisburg stattfindet und an den 200. Jahrestag des Sieges über Napoleon erinnert. Doch auch das Jahresprogramm für das Fahrgastschiff "Haldensleber Roland" und die Broschüre des Sportboothafens fanden ausgesprochen häufig ihren Weg in die Hände und Taschen der Messegäste.

Für Aufmerksamkeit sorgten nicht zuletzt die Haldensleber Tempelritter, die am Sonntag ebenfalls vor Ort waren. "Als Verein haben wir ein enges Verhältnis zur Stadt und unterstützen sie gern", erklärt Detlef Zechelt. Zusammen mit Fokko Seeger bildete er in historischer Templer-Kluft einen echten Blickfang. "Darüber hinaus möchten wir natürlich auch selbst bekannter werden", so Detlef Zechelt weiter. Das funktioniere auf der Tourisma ausgezeichnet: "Als Templer wollen wir Geschichte erlebbar machen - und es gibt hier viele Menschen, die sich mit der Historie des Ordens nicht auskennen, aber sehr neugierig sind."

Nächste Präsentation der Stadt bei der Grünen Woche in Berlin

Für einen weiteren Hingucker sorgte Stefan Briza, der in Uthmöden unter anderem die Heuherberge "Heureka" betreibt. Verkleidet als Heuschrat zog er gestern durch die Messehallen.

Wie Astrid Seifert berichtet, ist die Tourisma nicht die einzige Messe, auf der sich Haldensleben präsentiert. "Zusammen mit dem Landkreis sind wir zum Beispiel auf der Grünen Woche in Berlin und auf dem Brandenburger Reisemarkt vertreten. Im März besuchen wir eine Radmesse in Braunschweig. Dabei möchten wir vor allem den Aller-Elbe-Radweg bewerben."

Bei der Tourisma liege der Schwerpunkt dagegen eher auf einzelnen Veranstaltungen und Tagestourismus.

Dass dieses Konzept aufgeht, bestätigte nicht zuletzt Christel Diedrichs: "Besonders der Barockgarten in Hundisburg gefällt mir. Es ist spannend, die Entwicklung der Anlage im Laufe der Jahre zu beobachten. Gerade zum Abschlusskonzert der Sommerakademie komme ich immer wieder gern", so die Messe-Besucherin aus Magdeburg.

Bilder