Berlin (tj) l Die Internationale "Grüne Woche" in Berlin hat ihre Pforten geöffnet. Der Landkreis Börde ist mit seinem Messestand mit Unternehmen aus Wirtschaft und Tourismus zum zweiten Mal dabei. In der Sachsen-Anhalt-Halle 23b präsentieren sich acht Unternehmen aus der Börde. Der Landkreis selbst hat alles, was die Börde an touristischen Attraktionen bietet, dabei. Der Hin- gucker war schon am ersten Tag das Rennmotorrad der Motorsportarena Oschersleben.

Die Besucher können sich am Stand auch rundum kulinarisch verwöhnen lassen. Ob Käse aus Vahldorf, eine Schlachteplatte der Bördefleisch GmbH Hadmersleben, ein Bierlikör aus Lindhorst oder Eierlikör vom Geflügelhof Braune aus Altenweddingen, es wird eine Menge geboten. Und wer auf Süßes steht, der kann am Stand vom Bienenhof "Süße" Quelle aus Hordorf seine Probierrunde mit einem Honigmet beenden.

Am kommenden Dienstag, 21. Januar, steht dann die gesamte Halle im Zeichen der Börde. Dann findet der Bördetag statt. Auf der Bühne wird es zahlreiche Auftritte geben. So ist unter anderem das OK-Live Ensemble, die Big-Band der Musikschule und die aus Ausleben kommende Karina Pieper mit ihrer Musikshow zu erleben. Zum Bördetag, den Landrat Hans Walker um 11 Uhr eröffnen wird, werden zahlreiche Gäste erwartet. "Mehrere Busse aus der Börde werden an diesem Tag Richtung Berlin fahren. Wir erwarten mehr als 300 Gäste von zu Hause", sagte Wolfgang Zahn, von der Agrarmarketinggesellschaft des Landes.

Bis zum Sonntag, 27. Januar, können sich Besucher einen Überblick über regionale und internationale Köstlichkeiten verschaffen. Geöffnet ist die "Grüne Woche" täglich ab 10 Uhr.