Wolmirstedt l Der Wanderpokal für den Sieg im Fußballturnier zwischen den beiden Grundschulen Diesterweg und Gutenberg ging in diesem Jahr an die Diesterweg-Grundschule. Dieser Schulsieg wurde von den Kindern ausgiebig bejubelt.

Bereits seit 2009 treten die einzelnen Klassenstufen der Grundschulen im Rahmen eines Schulturniers gegeneinander an. Die Schule, die die meisten Spiele gewinnt, bekommt den Pokal. "Bei Gleichstand entscheidet die Anzahl der Tore", erklärt Nico Liebscher. Der Abteilungsleiter Fußball beim SV Kali Wolmirstedt trägt den organisatorischen Hut für dieses Fußballturnier. "Oft finden Kinder so viel Gefallen am Fußball, dass sie anfangen, bei uns im Verein zu trainieren", nennt das positive Fazit dieses Turniers.

Viele Jungs spielen allerdings bereits im Verein und kennen sich beim Fußball bestens aus. Der sechsjährige Gutenberg-Schüler Philipp Genzel ist mit Kali Wolmirstedt bereits Kreismeister in seiner Altersklasse geworden und hat große Fußballerträume. "Wenn man erwachsen ist, kriegt man ganz viel Kohle", sagt er.

Nils Müller aus der Gutenberg-Schule spielt ebenfalls im Verein, er kickt in Rogätz die Tore. "Fußball macht Spaß", schwärmt er, "man kann sich dabei so viel bewegen."

Das Schulturnier hatte viele Eltern in die Sporthalle der Gutenberg-Schule gelockt. Sie feuerten mit den Lehrern an.