Alleringersleben (jk) l Auf der Autobahn 2 nahe der Abfahrt Alleringersleben kam am Mittwoch gegen 6 Uhr ein Lkw ins Schleudern. Nach eigenen Angaben erlitt der Fahrer einen heftigen Hustenanfall. Außerdem sei ihm übel geworden, so dass er die Kontrolle über das Fahrzeug verlor. Der Lkw schlitterte in der Folge über 200 Meter den Standstreifen entlang, bevor er umkippte. Verletzt wurde niemand. Die Polizei half dem Unfallopfer aus dem Führerhaus. Die Autobahn musste aufgrund der Bergungsarbeiten in Richtung Berlin für mehrere Stunden auf zwei Fahrstreifen gesperrt werden. Ein Kran zog den Lkw, der erheblich beschädigt wurde, wieder auf die Fahrbahn.