Auf ihrer Jahreshauptversammlung zogen die Mitglieder des Gemischten Chores Colbitz nicht nur eine Bilanz des Jubiläumsjahres 2013. Gleichzeitig beschlossen sie auch die nächsten Vorhaben.

Colbitz l Über ein erfolgreiches Chorjahr berichtete Vereinsvorsitzender Werner Schlüsselburg. "Unser Chor war an 29 Veranstaltungen mit Liedvorträgen beteiligt. Besonders herausgeragt hat dabei das Chorfest aus Anlass des 60. Jahrestages der Chorgründung im Juni des vergangenen Jahres."

In der Diskussion zum Chor- alltag gab es auch Hinweise, wie das zukünftige Chorleben weiter ausgestaltet werden kann. Dabei wurde unter anderem angeregt, dass sich der Chor zu Ständchen aus Anlass eines besonderen Jubiläums zur Verfügung stellen sollte, falls es von Familienangehörigen des Jubilars gewünscht wird. "Ein etwas längerfristiger Kontakt zum Vorstand mit Angaben zum Wunschtermin, Ort der Feierlichkeit und natürlich Hinweisen zum Anlass sollte allerdings gesucht werden", so Werner Schlüsselburg. Als nächster Höhepunkt im Chorleben steht der traditionelle Sängerball am kommenden Sonnabend an. Die Vorbereitungen dafür stehen im Mittelpunkt der wöchentlichen Chorzeit.

Chor singt bei der Wahl der neuen Heidekönigin

Gleichzeitig haben die Mitglieder des Gemischten Chores aber auch mit den Vorbereitungen für die nächsten Vorhaben im Vereins- und Gemeindeleben begonnen. Am 26. April steht das Frühjahrskonzert auf dem Plan des Chores. Er wird den Besuchern ein Programm unter dem Motto "Abendlieder" darbieten. Gegenwärtig sind alle Sängerinnen und Sänger unter der Leitung von Chorleiterin Bärbel Pfeiffer dabei, für dieses Konzert bereits einstudiertes Liedgut aufzufrischen sowie ein neues Lied zu erlernen.

Bevor das Halbjahr mit einer Sommerpause beendet wird, stehen noch die Teilnahmen am Brunnenfest in Colbitz, die Vorbereitung eines musikalischen Glückwunsches für den Mühlenverein Lindhorst/Colbitz aus Anlass des Mühlentages und die Veranstaltung zur Wahl der neuen Heidekönigin an. Den Abschluss des ersten Halbjahres bilden die Teilnahme am Parksingen in Hundisburg sowie eine eintägige Chorfahrt.

"Sollte die Darstellung unseres Chorlebens Interessenten finden, die am Vereinsleben teilhaben möchten, dann können sie ihre Schritte jeden Donnerstag um 20 Uhr in Richtung Volkshaus lenken", regt Werner Schlüsselburg an, "wir würden uns über jeden freuen, der unsere Gemeinschaft zahlenmäßig stärken will." Die Vorstellung, nicht singen zu können, sei zumindest solange anzuzweifeln, bis nicht der Versuch, im Gemischten Chor Colbitz mitzuwirken, gemacht wurde, so der Vereinsvorsitzende. "In diesem Sinne: Mut zum ersten Schritt."