Sandbeiendorf l Günter Grau aus Sandbeiendorf bleibt Präsident des Landes-Radsportverbandes. Auf dem Verbandstag der Radsportler Sachsen-Anhalts in Lostau wurde er von den Delegierten aus 52 Clubs und Vereinen erneut zum Präsidenten für die nächsten vier Jahre gewählt.

Erster Gratulant war der stellvertretende Vorsitzende des Bundes Deutscher Radfahrer (BDR), der Nürnberger Peter Streng. Er nahm als Vertreter des Bundesverbandes an der Beratung teil und würdigte die Verdienste von Günter Grau, der seit 1999 dieses Ehrenamt ausübt.

Eine der ersten Amtshandlungen von Günter Grau war die Ehrung von erfolgreichen Radsportlern unseres Bundeslandes. Zu den Geehrten gehören auch die Radtourenfahrer von Kali Wolmirstedt, die nach 2012 auch im vergangenen Jahr Bundessieger der Radwanderer wurden.

Der alte und neue Verbandspräsident hat sich in den vergangenen Jahren besonders um die Geschichte des Radsports in Deutschland verdient gemacht. In Sandbeiendorf richtete er ein Radsportmuseum mit zahlreichen Exponaten, Dokumenten und Bildern aus der Radsportgeschichte ein.