Wolmirstedt l Im Innern des Eingangs Zentraler Platz 4 wird gebaut. Noch in diesem Jahr sollen dort zwölf altersgerechte Wohnungen entstehen, auf jeder der vier Etagen drei Zweiraumwohnungen. Jede dieser zwölf Wohnungen soll mit einem eigenen Balkon versehen werden. Für die neuen Grundrisse der Wohnungen werden sogar Wände entfernt.

"Weiterhin wird dieser Eingang im Innenbereich mit einem Fahrstuhl versehen", erklärt Gerhard Thiede, Chef der Wolmirstedter Wohnungsbaugesellschaft (WWG), der dieses Haus gehört.

Die Wohnungen sollen barrierefrei sein. Dafür werden Schwellen entfernt, es gibt große Flure, in den Bädern gibt es ausschließlich Duschen, Haltegriffe und angepasste Waschtischhöhen.

Die Nachfrage nach barrierefreiem Wohnraum sei da, weiß der WWG-Chef, auch die Nähe zum Stadtzentrum werde zunehmend als wichtig betrachtet. "Es fragen immer mehr Menschen ab 50 Jahren nach Wohnungen, in denen sie alt werden können", sagt Gerhard Thiede. Daher sei auch die Partnerschaft mit einem Pflegedienst angedacht.

Die Finanzierung der Arbeiten im Eingang Zentraler Platz4 wird mit Mitteln des Aufwertungsprogramms Stadtumbau Ost unterstützt.