Die Aller-Elbe-Spritztour verbindet einmal jährlich die Städte des Landkreises Börde. Auch in diesem Jahr soll die Fahrradsternfahrt wieder gestartet werden. Das Ziel ist diesmal Wanzleben.

Wanzleben l "Wir haben vor zwei Jahren schon zugesagt, in diesem Jahr die Ausrichtung des kleinen Festes am Ziel der Sternfahrt zu übernehmen", erklärte Sylvia Dammering als Ordnungs- und Sozialamtsleiterin der Stadt Wanzleben - Börde. Bei ihr laufen jetzt alle Fäden der Organisation des "Radfahrer-Festes" im Wanzleber Bördestadion zusammen. Als Termin wurde, in Abstimmung mit Radio SAW, der 11. Mai - ein Sonntag - ausgewählt. SAW bringt sich mit dem Familienfahrradfest ein.

Wie in den Vorjahren auch, als die Ziele Altenhausen, Hundisburg, Haldensleben und Oschersleben hießen, erfolgt eine enge Zusammenarbeit mit dem Landkreis Börde und den anderen Städten. So kündigte die Bürgermeisterin der Stadt Wanzleben - Börde, Petra Hort (Die Linke), an, dass es schon bald ein Treffen mit den Vertretern der anderen Städte geben soll. "Vielleicht bekommen wir dabei auch noch den einen oder anderen Tipp für die Ausrichtung unseres Festes", fügte sie hinzu.

Aber auch ohne diese Tipps steht bereits fest, dass die Verwaltung Vereine der Einheitsgemeinde ansprechen wird, damit sie das Fest unterstützen und sich dort präsentieren. "Erste Vereine haben ihr Interesse bereits signalisiert", bestätigte Sylvia Dammering. Zudem hat sie die Bestätigung, dass die katholische Kirche am Kloster Meyendorf an diesem Tag ihre Pforten für interessierte Besucher öffnen wird.

So ist auch gesichert, dass die Radfahrer, die am Vormittag in Wanzleben zu einer großen Rundtour starten, während eines Zwischenstopps am Kloster Meyendorf noch ein bisschen Kultur genießen können. "Wir haben zwei Rundtouren für die Radfahrer der Stadt Wanzleben - Börde geplant, eine kurze und eine lange", so Sylvia Dammering. Der kleine, wenig anspruchsvolle Kurs führt über Blumenberg und Bottmersdorf und dürfte auch für Kinder geeignet sein. Er ist zwölf Kilometer lang. Der längere Kurs hat eine Länge von 29 Kilometern. Von Wanzleben soll es dabei über Klein Wanzleben, Meyendorf, Bergen, Groß Rodensleben, Klein Rodensleben und Domersleben zurück nach Wanzleben gehen. Um durstige Kehlen und hungrige Mägen zu versorgen, wird während der Rast auch das Café am Kloster Meyendorf geöffnet sein.

Sind dann nicht nur die einheimischen Radler im Bördestadion angekommen, sondern auch diejenigen, die sich morgens in Weferlingen, Haldensleben, Wolmirstedt oder Oschersleben aufs Rad gesetzt haben, startet hier ein buntes Programm. Sylvia Dammering kündigte schon Höhepunkte wie einen Mitmachzirkus und die "Liederpiraten" an. Wie aus den Vorjahren gewohnt, sollen auch wieder einige Majestäten aus dem Landkreis Börde präsent sein, die dann das Wasser aus den verschiedenen Flüssen zusammenfließen lassen sollen.

Die Landkreisverwaltung wird, wie Petra Hort sagte, auch in diesem Jahr ein Informationsblatt zur Aller-Elbe-Spritztour erstellen. Deshalb werden alle beteiligten Städte ihre Routen für die Sternfahrt auch dorthin melden.