In diesem Jahr will "Webers Hof" in Fars- leben seinen guten Ruf als Kulturhochburg weiter festigen. Sein Jahres- programm hat der Kulturverein schon lange in Sack und Tüten. Während der jüngsten Mitgliederversammlung wurden die nächsten Aktivitäten im Detail besprochen.

Farsleben l Nach der Grünkohlwanderung, einem Dia-Vortrag und dem Beatles-Abend mit den Wollners stehen auf dem großen Vierseitenhof des Kulturvereins "Webers Hof" als nächstes die Osterveranstaltungen, der große Frühjahrsputz und ein Blues-Event an. Für die Weberaner viel Arbeit, die am vergangenen Freitag zur Mitgliederversammlung auf die Schultern des "harten Kerns" des Vereins verteilt wurde.

Nach dem Osterkonzert der Musikgruppe "Les Soleils" am 20. April ab 14 Uhr in der Dorfkirche sind die Besucher auf "Webers Hof" zu Kaffee und Kuchen eingeladen. Wie gewohnt bieten die Vereinsfrauen Selbstgebackenes an und die Kinder können sich auf das Eiertrudeln am Moortalberg freuen.

Am darauffolgenden Sonnabend steht der jährliche Frühjahrsputz an. Vereinsvorsitzender Klaus Mewes hofft, dass sich viele freiwillige Helfer einfinden. Schließlich gehe es darum, den mit viel Mühe und Geld sanierten Vierseitenhof auf Vordermann zu bringen. "Wir wollen die Räume putzen, den Hof kehren, alte Deko in der Musikscheune erneuern, Grünanlagen pflegen und kleine Reparaturen vornehmen." Dafür werde jede Hand gebraucht.

Danach steht am 9. Mai das erste große Konzert auf dem Programm: "Blues in der Scheune" mit "Extra", der Hamburg-Blues-Band mit Woodstock-Legende Miller Anderson und Meggie Bell aus England. Überlegt wurde in der Mitgliederversammlung, ob höhere Eintrittspreise genommen werden sollten. Wie der Vereinsvorsitzende sorgenvoll informierte, seien die engagierten Bands teuer geworden und Zuschüsse weggebrochen. "Wir werden nur weiter solchen Zuspruch haben, wenn wir Qualität zu moderaten Preisen anbieten", war die einhellige Meinung der Mitglieder.

Und so hoffen die Weberaner auf viele Besucher zu den Traditionsveranstaltungen. Rock auf der Tenne findet am 5. Juli bereits zum zehnten Mal statt. Darauf freuen sich viele Mitglieder wie Erika Voigt aus Wolmirstedt besonders. "Da geht die Post ab!" Spielen werden die "King-Song-Band" und "The Jailbreakers", die eine AC/DC-Bühnenshow zeigen werden.

Und auch zum Herrentag im Juni wird es wieder rund gehen. Wie Klaus Mewes informierte, konnte die Band "Zeitlos" verpflichtet werden. Die Versorgung wird von den Vereinsmitgliedern zu allen Veranstaltungen selbst übernommen. "Jedes Mal helfen 30 bis 35 Vereinsmitglieder mit. Denen kann man gar nicht genug danken", sagte Mewes.

Neben den Kulturveranstaltungen haben die Weberaner auch die Betreuung von Senioren übernommen. Der Treff am Montag ist immer gut besucht. Die Jüngsten wiederum kommen am Kindertag im Juni und am Weltkindertag im September auf ihre Kosten. Das Puppentheater Noldin spielt dann den "Froschkönig" und das Holzhaustheater das Stück "Der gestiefelte Kater".

Zum abwechslungsreichen Vereinsleben gehört auch eine Wochenendfahrt, die in diesem Jahr nach Hamburg führen soll. Neben Hafenrundfahrt und Stadtbesichtigung stehen Reeperbahn und das Musical "Phantom der Oper" auf dem Programm.