Stimmungsvoll begrüßten die Landfrauen der Hohen Börde und ihre Freunde den Lenz beim Frühlingsmarkt in der Schackensleber Prokonhalle. Der vorösterliche Trubel lockt immer mehr Gäste ans geschmückte Nest.

Schackensleben l "Jetzt wird`s bunt" heißt es seit einigen Jahren, wenn die Landfrauengruppe der Hohen Börde eine Woche vor Ostern zum Frühlingsmarkt in und an die Prokonhalle laden. Ihre Freunde wie die Kitas und Fördervereine aus Nordgermersleben, Schackensleben und Rottmersleben, Landfrauen wie jene aus Roxförde, die Rassegeflügelfreunde, das Jugendbüro aus dem Rathaus, die Groß Santersleber "Pilzfamilie" Böttcher und die Wachtelei-Manufaktur von Nele Möhring waren gekommen, um dem Osterhasen das Nest ordentlich bunt zu malen. 30 Landfrauen aus der Hohen Börde hatten Kuchen gebacken, andere reichten zwischen Kinderschminkstand und Osterstrauß Holunderköstlichkeiten und andere leckere Bissen. Nebenan luden die "Filzmäuse" ein, die Imker Lydia und Rudi Fuhrmann schauten vorbei, die Kulturkirche Hermsdorf hatte Handgestricktes und Gesticktes mitgebracht, der Schackensleber Gärtner sandte farbenfrohe Grüße in das rappelvolle Prokon-Nest und auf der Bühne jubilierte die "Bläservereinigung Hörsingen" mit Solosängerin Eyreen Wohlsdorf zum Frühlingsanfang. "Wir sind überwältigt vom Ansturm und sind zufrieden mit den Einnahmen, mit denen wir unsere ehrenamtliche Förderung von Familie und Frauen im ländlichen Raum mitfinanzieren", resümierte Oberlandfrau Steffi Trittel. Dann stimmte der ganze Saal in den Frühlingschor ein. Der Chor der Landfrauen und der Gesangverein Eintracht unter Leitung von Petr Petkow stimmten Frühlingslieder an, Jung und Alt sangen mit. Freudig verkündete Steffi Trittel eine frohe Botschaft. Lotto Toto unterstützt ein Projekt der Landfrauen mit 2500 Euro: Für den Bundeslandfrauentag im Juli 2015 in Magdeburg wollen die Landfrauen aus der Börde eine Wanderausstellung konzipieren. Im nächsten Jahr wird diese Schau auch zum Frühlingsmarkt in der Prokonhalle zu sehen sein.

 

Bilder