NiedereBörde (kkl) l Lange hatte es gedauert, bis der Magdeburger Autor Klaus-Dieter Kagelmann seine gesammelten Sagen in Buchform vorlegen konnte. Für die Region Niedere Börde hatte die 3. Heimatgeschichtliche Konferenz im Jahr 2010 in Gutenswegen dafür den entscheidenden Impuls gegeben. Dort wurde während eines Symposiums erstmals von Klaus-Dieter Kagelmann die Idee geäußert, auch die Sagenwelt zwischen Ohre und Felsenberg aufzuarbeiten. Kürzlich stellte er das Buch in Groß Ammensleben vor.