Der Samsweger Spiel- und Sportverein (SSV) 1884 kommt langsam in die Jahre, feiert 2014 sein 130-jähriges Bestehen. Das aber geschieht im "gestreckten Galopp" -zumindest der Auftakt am 10. Mai.

Samswegen l Der Spiel- und Sportverein (SSV) Samswegen begeht in diesem Jahr sein 130-jähriges Bestehen. Der in die Jahre gekommene Verein aber, so die Vorsitzende Alexandra Cop, geht die Feierlichkeiten richtig schnell an, "gewissermaßen im gestreckten Galopp."

Der Grund: Den Auftakt am 10. Mai organisieren die Mitglieder der Abteilung Pferdesport. "Die Veranstaltung hoch zu Ross soll zugleich der Höhepunkt der Festlichkeiten werden", versichert Alexandra Cop. Am 21. Juni folgt dann ein Freizeit-Fußballturnier für Jedermann auf dem Sportplatz. Das Jubiläum des SSV Samswegen klingt im Rahmen der Mannschaftsvorstellung der Bundesliga-Gewichtheber am 27. September mit einer Auszeichnungsveranstaltung in der Sporthalle aus.

"Wir haben im Vorfeld lange im Vorstand überlegt, wie wir den runden Geburtstag des größten Sportvereins in der Niederen Börde begehen sollen", erzählt die Vorsitzende, "schließlich waren wir durchgängig der Meinung, aller guten Dinge sind drei tolle Tage, das Jahr über verstreut."

Worauf Alexandra Cop großen Wert legt, ist die Tatsache, dass sich alle fünf Abteilungen - Freizeit- und Pferdesport, Fußball, Gewichtheben sowie Kraftsport - und das Gros der knapp 400 Mitglieder von Anbeginn in die Vorbereitung einbringen.

Dass aber letztlich die Pferdesportler des im Jahre 1884 gegründeten Vereins den Auftakt geben dürfen, hat einen triftigen Grund: Die Reitsportabteilung um ihren langjährigen Leiter Frank Wesche begeht fast auf den Tag genau dann ihr 20. Bestehen. "Und ich hoffe, die Veranstaltung wird nachhaltig in Erinnerung bleiben", gibt sich der Abteilungsleiter im Vorfeld recht optimistisch.

Was den Samswegern und ihren Gästen am Sonnabend, 10. Mai, geboten wird, weiß Stellvertreter Dirk Schröder: Um 12 Uhr wird das Fest an der Samsweger Kirche eingeläutet. Gegen 14 Uhr kommt dann richtig Bewegung in die Feierlichkeiten, setzt sich der Festumzug durch das Dorf in Bewegung.

Wie Dirk Schröder verspricht, bietet er alles, was den Pferdesport in Samswegen ausmacht. Das heißt, die Reiter hoch zu Ross - gegenwärtig zählt die Abteilung 43Mitglieder - werden den Zug anführen. Den Tross vervollständigen schmucke Kutschen, geräumige Kremser und historische Anspannungen. Auch die einzelnen Abteilungen werden sich dem Festumzug anschließen.

Damit die Schaulustigen über das Geschehen bestens informiert sind, wird von einer Bühne aus jedes der Bilder kommentiert. Der Festumzug startet bei "Ruhes Tannen", endet schließlich vor der Kirche. Wo dann die Blaskapelle Angern und die Treckebüdels aus Colbitz vor der Gaststätte "Zum Krug" die Besucher mit einem Platzkonzert unterhalten werden. Danach ist buntes Treiben angesagt. Für den Nachwuchs soll eine Hüpfburg aufgebaut werden, gibt es eine Mal- und Bastelstraße, ist die gastronomische Versorgung gesichert.

Noch vor den Feierlichkeiten zum 130. Geburtstag des SSV Samswegen 1884 startet die Reitsportabteilung am 1. Mai mit einem Turnier in die "Grüne Saison". Den Auftakt der Veranstaltung bildet um 10 Uhr das traditionelle Ringreiten der Kinder, um 10.30Uhr folgen die Erwachsenen. Gegen 11.30 Uhr beginnt der Führzügel-Wettbewerb, danach gehen die Ein- und Zweispänner-Fahrer an den Start. Um 14 Uhr startet das A-Springen, gegen 15 Uhr endet das Turnier schließlich mit dem E-Springen. Wie Abteilungsleiter Frank Wesche schon heute mit Blick auf das Teilnehmerfeld vermelden kann, sind alle Titelverteidiger am Start.