Loitsche l Ein Feuerwehreinsatz unterbrach am Sonntag abrupt das traditionelle Maibaumfest auf dem Platz vor dem Loitscher Dorfgemeinschaftshaus. Gerade hatten die "Loitscher Lausbuben" ihr kleines Programm absolviert und dafür reichlich Beifall bekommen, als nur wenige Hundert Meter vom Festplatz entfernt Qualmwolken aufstiegen.

Die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr, die gerade den Maibaum aufgestellt und den Grill angeheizt hatten, sprangen in Windeseile auf ihr bereitstehendes Einsatzfahrzeug. So erreichten sie die Einsatzstelle schon bevor die Sirene aufheulte. Der dichte Rauch quoll aus einem in Flammen stehenden Holzschuppen. Insgesamt 21 Kameraden waren im Einsatz. Ihr beherztes Handeln verhinderte Schlimmeres. "Nur wenige Minuten später, dann hätte das Feuer auf das angrenzende Gebäude übergreifen können", betonte Wehrleiter Swen Küster. Nach ihrem Einsatz wurden die Feuerwehrleute mit Beifall auf dem Festplatz empfangen, wo sie sich dann weiter mit den Powerfrauen um die Versorgung der Besucher kümmerten.

Bilder vom Brandeinsatz und vom Loitscher Maibaumfest sind auf der Internetseite loitsche.de zu sehen.