Die Musikschulband "sarásará" wird am Sonnabend, 17. Mai, in der Museumsscheune auf der Bühne stehen. An diesem Abend heißt es "Musikschule rockt". Die Proben laufen auf Hochtouren.

Wolmirstedt l Sarásará ist ein eigenwilliger Bandname, aber die Herkunft erschließt sich schnell über die Namen der jungen Musiker. Sarah Herrmann (17) sitzt am Schlagzeug und Sarah Ann Bruchhold (17) singt und spielt die Akustikgitarre. Zweimal Sarah in einer Band, daraus lässt sich wunderbar der unverwechselbare Name für alle basteln.

Für bühnenreife Musik brauchen die beiden Sarahs jedoch noch mehr. Laura Noetzel (16) singt ebenfalls und spielt Percussion-Instrumente, Helene Müller (15) lässt ihre preisgekrönten Klavierspielerhände über das Keyboard gleiten, Julian Müller (16) und Alex Henne (16) spielen E-Gitarre und Bass.

"Alle Musikerinnen und Musiker gehören zu den leistungsstärksten Schülern der Schule", bescheinigt Michael Brod. Der Musikschullehrer unterrichtet Gitarre, bringt aber auch gerne Jugendliche zu Bands zusammen. Im Musikschuldeutsch heißt das Ensemblespiel, ist gerne gesehen und wird unterstützt, weil das Zusammenspiel mit anderen Musikern noch einmal eine ganz besondere Herausforderung darstellt. Die Musiker müssen nicht nur Takt, Noten und Tempo beachten, sondern auch ihre Mitmusiker.

Die Proben für das Konzert "Musikschule rockt" am Sonnabend, 17. Mai, 19 Uhr in der Museumsscheune laufen auf Hochtouren. Michael Brod lässt die Titel von Mike Oldfield oder Guns`n Roses von den Jugendlichen solange wiederholen, bis alles sitzt. Schließlich soll die Museumsscheune voll werden und das Programm musikalisch "krachen". Dafür wollen neben "sarásará" auch die zweite Musikschulband "Black Currant" (Volksstimme berichtete) sorgen, die Band "Cheltic Chaos", die längst etabliert ist, ihre Wurzeln aber in der Musikschule hat, sowie die Wolmirstedterin Hannah Elisa Lehr, die bereits vor einem großen Fernsehpublikum bestanden hat.

"Musikschule rockt" will an die Tradition der Rocknächte des Bürgerhauses anknüpfen. Das Publikum erwartet mindestens vier Stunden Musik.