Loitsche-Heinrichsberg l Investitionen mit einem Wertumfang von fast zehn Millionen Euro haben die Mitglieder des Gemeinderates in den vergangenen Jahren auf den Weg gebracht. Mit dieser eindrucksvollen Bilanz bedankte sich Bürgermeisterin Bettina Seidewitz (CDU) bei ihren Ratsmitgliedern für die gute Zusammenarbeit.

Ein besonderes Dankeschön ging an Detlef Köppe, der aus Altersgründen nicht wieder für die Neuwahl am 25. Mai kandidiert. "Detlef Köppe hat 45 Jahre lang im Gemeinderat aktiv mitgearbeitet", zollte die Bürgermeisterin ihrem ältesten Ratsmitglied großen Respekt und überreichte einen Blumenstrauß.

Zuvor hatte der Gemeinderat aber noch einige Punkte abzuarbeiten. So wurden Änderungen bei der Straßenreinigungssatzung beschlossen und die Zustimmung für die Umschuldung eines Kommunaldarlehens erteilt.

Als Gast informierte Jens Reimann von der Salus-Service GmbH über die Projektentwicklung für das Sport- und Feizeitzentrum in der Ram- stedter Straße. Eine Bürgerbefragung hatte den Bedarf an Freizeitmöglichkeiten ermittelt, die über die Möglichkeiten der neuen Sporthalle hinaus gehen. Dazu zählen etwa Schwimmen, Wellness oder Tennis. Der Gemeinderat hatte sich im Vorfeld darauf verständigt, zur Entscheidungshilfe für das Projekt Fachleute hinzuzuziehen. Jens Reimann erläuterte die einzelnen Schritte für eine Projektentwicklung mit einem nachhaltigen Konzept.