Mit einem Fackel- sowie Festumzug, Feuerwerk, Ball und Frühschoppen wollen die Samsweger Kameraden den 120. Geburtstag ihrer Feuerwehr feiern. Innenminister Holger Stahlknecht wird erwartet. Travestiekünstler aus Berlin zeigen zudem eine Show.

Samswegen l 69 Mitglieder zählt die Freiwillige Feuerwehr Samswegen inklusive Förderverein aktuell. "Mit ihm sind es 70", sagt Hans-Jürgen Wolff lachend und streichelt seinen Schäferhund "Tyson", der ihm auf Schritt und Tritt folgt. Wolff ist Leitungsmitglied der Wehr, Vorsitzender des Fördervereins und auch des Komitees, das das große Jubiläumsfest zum 120. Geburtstag der Samsweger Wehr organisiert. Vom 23. bis 25. Mai wollen die Brandschützer mit befreundeten Kameraden und allen interessierten Bürgern rund um das Gerätehaus feiern.

Beginn des dreitägigen Geburtstagsfestes ist am Freitagabend. Um 18 Uhr startet von Bleiche aus ein Fackelumzug Richtung Samsweger Feuerwehr. Dort soll ein Lagerfeuer lodern und es soll gegrillt werden. Zur Feier des Tages steigen auch Raketen in die Luft.

Ein weiterer Höhepunkt der Veranstaltung erwartet die Besucher am Sonnabend, wenn sich ein großer Festumzug zwei Stunden lang durch den Ort zieht. Die Route führt vom Gerätehaus aus Richtung Mühlendamm, über die Meseberger Straße, Breite Straße, Jersleber Straße, August-Bebel-Straße, Wolmirstedter Straße und über die Hambergstraße schließlich zurück zur Feuerwehr. "Alle Freiwilligen Feuerwehren der Niederen Börde und unsere Partnerwehr aus Heidorn in Niedersachsen nehmen daran teil. Auch Betriebe aus der Region präsentieren sich", informiert Hans-Jürgen Wolff.

Angekündigt hat sich zudem Sachsen-Anhalts Innenminister Holger Stahlknecht (CDU) - sowohl für den Festumzug als auch für die Festveranstaltung am Abend in der Gemeindehalle. Dort können die Besucher auf einem Feuerwehrball tanzen und sich von Travestiekünstlern aus Berlin unterhalten lassen. Zuvor kommen am Nachmittag aber noch die Jüngsten auf ihre Kosten: Ab 13 Uhr ist am Gerätehaus ein Kinderprogramm geplant. Erwartet wird laut Wolff auch der Besuch der Feuerwehr vom Kaliwerk Zielitz, die ihre Drehleiter mitbringen wollen. Den Abschluss des umfangreichen Jubiläumsprogrammes bildet ein Frühschoppen am Sonntag, bei dem die Blaskapelle aus Angern spielen will.

Seit 1965, seit knapp einem halben Jahrhundert ist Hans-Jürgen Wolff bereits Mitglied der Samsweger Feuerwehr. Der runde Geburtstag und die Erfolge der Wehr machen ihn stolz, sagt er. "Für die Feuerwehr bedeutet das Jubiläum sehr viel. Wir haben immer voll durchgezogen und nie aufgegeben, waren immer vorn dabei, auch bei Wettkämpfen", erinnert sich der 58-Jährige.