Wolmirstedt l "Eine Schulparty mit echtem Volksfestcharakter!" Auf den Punkt gebracht, spiegelt es genau das Geschehen am Sonnabend auf dem Schulgelände der Gemeinschaftsschule "Johann Gutenberg" wider.

Eine Frage die sich aufdrängt: Was war geschehen, was die Besucher, ob Jung oder Alt, so euphorisierte? Einmal mehr - inzwischen zum 24. Mal - luden Schüler, Lehrer, Förderverein und Sponsoren Gäste zum Schulfest ein. Dabei erklärten sie gleichzeitig den Gästen in Wort und Bild, dass sich unsere "Welt verändert - und wir uns auch". Damit gaben sie auch das Motto vor.

Doch zunächst eröffneten pünktlich um 10 Uhr die beiden Schulleiter Doreen Haensch und Helmut Thiel das Schulfest. Während Helmut Thiel, wie im kommenden Jahr Silberhochzeit feiert, war es für die Leiterin der Grundschule das erste Mal.

Doch wie der stellvertretende Schulleiter Peter Aschmann verriet, war das Fest bestens "gewürzt". Es gab unzählige sportliche Aktivitäten. Für die Kinder Bastelstände waren aufgebaut, ganze Klassen präsentierten sich mit zahl- reichen Verkaufsständen. Und auch eine riesige Hüpfburg fehlte natürlich nicht. Selbst die Feuerwehr war vorgefahren und die Lose für die große Tombola gingen weg wie warme Semmeln.

Fragt man aber die Gäste, was am Nachhaltigsten war, lautete die Antwort: Die bunte Bühnenshow. Mehr als 100 Schüler sorgten für beste Unterhaltung. Auch der Kindergarten "Ohrespatzen" wusste mit seinen jungen Akteuren zu begeistern.

Nicht unerwähnt bleiben soll aber auch, dass die einzelnen Klassen den Gästen tiefe Einblicke in den Schulalltag gaben, die besten Gutenberg-Teams des Jahrgangs 2014 geehrt wurden und die Versorgung einmal mehr vorzüglich war.

Bilder