Neuenhof ist im Jahr 1364 erstmals urkundlich erwähnt worden. Mit einer Festwoche im Juni wollen die Neuenhofer dieses denkwürdige Jubiläum gebührend feiern. Eine Arbeitsgruppe bereitet das Programm vor.

Neuenhofe l Die Mitglieder der Arbeitsgruppe arbeiten schon seit Monaten intensiv an den Vorbereitungen für die Festwoche, die vom 22. bis 19. Juni gefeiert werden soll.

"Natürlich ist in der ganzen Gegend bekannt, dass die Neuenhofer kräftig feiern und schöne Veranstaltungen organisieren können. Das wollen wir mit unserer Festwoche noch einmal deutlich unterstreichen", sagt Bürgermeister Hartmut Jahn (CDU). In gut einem Monat soll es losgehen. "Der Veranstaltungsplan steht. Hier und da wird noch ein wenig organisiert und verbessert", so das Dorfoberhaupt.

Die Festwoche startet am 22. Juni mit einem Festgottesdienst in der Trinitatis-Kirche. Daran schließt sich eine Kranzniederlegung am Ehrenmal für die Opfer von Krieg und Gewalt an. Der erste Tag der Festwoche klingt dann mit einem Konzert in der Kirche aus. Solisten, Chor und Musiker bringen dabei unter anderem Kantaten von Johann Sebastian Bach zu Gehör.

Kornhausmuseum zeigt seine Ausstellungsstücke

In den folgenden Tagen wird mit einem Dorfrundgang an die Geschichte des Dorfes er- innert, werden Kremserfahrten angeboten, öffnet das Kornhausmuseum, in dem un- zählige Utensilien und Dokumente aus der Neuenhofer Historie ausgestellt sind.

Geplant ist auch eine Bilder-Reise durch die Jahrhunderte. Stephan Alsleben und Hartmut Jahn haben interessante und teilweise überraschende Bilder zu einer Präsentation zusammengestellt. Auch die Kirche im Dorf kann viel erzählen. Deshalb laden Mitglieder der Kirchengemeinde zu einem Tag der offenen Tür und einem Orgelkonzert ein. Höhepunkt der Festwoche wird der "Bauernball" im großen Festzelt sein. Dort kann nicht nur nach Herzenslust getanzt werden. Auch die schönsten historischen Kostüme werden prämiert. "Und wer die ,Jälbeine` kennt, der weiß, dass es an diesem Abend bestimmt noch einige Überraschungen geben wird", vermutet der Bürgermeister. Bevor der Ball eröffnet wird, soll auf einer Festveranstaltung das Jubiläum gewürdigt werden. Gegen 23 Uhr wird ein Feuerwerk den Abend abrunden.

Ein bunter Festumzug, ein Frühschoppen mit den Original Zackelbergern oder ein Chorkonzert sind weitere Höhepunkte der Festwoche.