Radfahrer können unterhalb des Mittellandkanals am Jersleber See in einer neuen Schutzhütte Rast machen. Auf Granitpfeilern begrüßt sie daneben eine Tafel mit den wichtigsten Informationen zu dem Badegewässer und einer Malerei von einer Wolmirstedter Künstlerin.

JersleberSee l Radfahrer, die vom Aller-Elbe-Weg aus einen Abstecher zum Jersleber See machen oder dem Wirtschaftsweg auf dem Mittellandkanal folgen, können ab sofort in einer neuen Schutzhütte rasten. Am Mittwoch wurde der Verschnaufplatz an der Kanalstraße offiziell eröffnet.

Bau des Rastplatzes mit 10000 Euro gefördert

Anwesend waren neben Barlebens Bürgermeister Franz-Ulrich Keindorff auch Sozialausschussvorsitzender Andreas Marx und Birgit Hagemann, Geschäftsführerin des Naherholungszentrums Jersleber See, sowie Renate Seidel. Die Künstlerin aus Wolmirstedt half dabei, die mehr als mannshohe Informationstafel neben der Hütte zu enthüllen. "Die Tafel wertet den Rastplatz auf", sagte Keindorff. Darauf zu lesen sind Informationen über die Freizeitangebote am Jersleber See: Abenteuerspielplatz, Streichelgehege, Minigolfanlage - auch die geplante Wasserrutsche wird erwähnt.

Der Blickfang der an Granitpfeilern befestigten Tafel ist ein farbenfrohes Bild. Im Vordergrund zeigt es drei Kinder an einem warmen Badetag, dahinter den Jersleber See. Gemalt hat es Renate Seidel nach Vorstellungen der Gemeinde. Darunter sind Fotos vom See zu sehen.

In der zu zwei Seiten offenen Hütte können sich die Radler auf Holzbänken ausruhen, am Tisch eine Kleinigkeit essen. 15000 Euro hat der neue Rastplatz gekostet. Teilfinanziert wurde der Bau im Rahmen des europäischen Förderprogramms Leader mit 10000 Euro vom Amt für Landwirtschaft, Flurneuordnung und Forsten mit Mitteln aus dem Rele-Programm, mit dem wiederum die regionale ländliche Entwicklung unterstützt wird.

"Die Info-Tafel ist eine Weiterführung des Tourismus-Projektes `Historischer Erlebnispfad Barleben`", erklärte der Bürgermeister. Eine weitere Tafel soll in der Hütte angebracht werden und auf Sehenswürdigkeiten in den umliegenden Ortschaften hinweisen.

Bilder