Wolmirstedt l Der Sieg bei der ersten Schülerfirmenstaffel Sachsen-Anhalt 2013 liegt zwar schon einige Monate zurück. Trotzdem freuten sich die Mitglieder der Schülerfirma "Schülerreisebüro Soleil" von der Gemeinschaftsschule "Johannes Gutenberg" darauf, den hart erkämpften Preis in dieser Woche endlich einzulösen. Zur Erinnerung: Die Jungunternehmer und ihre Klassenkameraden hatten mit der schnellsten Laufzeit ein exklusives Training mit dem ehemaligen Handballprofi und Coach Bennet Wiegert (SC Magdeburg) gewonnen. Der gern der Einladung nach Wolmirstedt gefolgt ist. Und umgehend das Training mit Geschicklichkeits- und Wurfübungen begann. Dabei gab er den 20 Jugendlichen viele Tipps, wie sie ihr Handballspiel verbessern können. Das hat sich ausgezahlt, denn im Abschlussspiel gelangen den Schülern blitzsaubere Treffer gegen Bennet Wiegert, der das Tor hütete. Die Stunde verging wie im Fluge. "Obwohl das Training viel härter als in meinem Verein war", meinte einer der Schüler. Er versicherte aber, dass es dennoch viel Spaß gemacht hat.

Auch Bennet Wiegert, der als Co-Trainer schon die Bundesligamannschaft des SC Magdeburgs mitbetreute, war begeistert: "Die Kids haben super mitgemacht, und ich bin überrascht, wie gut einige bereits mit dem Ball unterwegs waren. Hier wachsen Talente heran."

Ermöglicht wurde die Trainingsstunde durch die Deutsche Kreditbank AG (DKB) Niederlassung Magdeburg, die sich seit Jahren für den Handball, aber auch die Bildung stark macht. Organisiert hat die Veranstaltung das Projekt Gründerkids, welches im Auftrag des Ministeriums für Wissenschaft und Wirtschaft Schülerfirmen im Land berät und wie in diesem Fall auch beim Training begleitet.