Oschersleben (spt) l Ein Herz für Behinderte wurde am Montag einer Frau in Oschersleben zum Verhängnis. Laut Polizeiangaben war sie von zwei jungen Frauen im Stadtzentrum um eine Spende für behinderte Menschen gebeten worden. "Daraufhin übergab die Frau einen Fünf-Euro-Schein. Wenig später musste sie feststellen, dass aus ihrer Börse das gesamte Bargeld fehlte", hieß es in der Mitteilung. Das Opfer habe eine Anzeige erstattet und dabei die vermeintlichen Täterinnen als etwa 1,55 Meter große Südländer beschrieben. Sie seien mit schwarzen Stoffhosen bekleidet gewesen und hätten lange schwarze Haare gehabt. Erst vor wenigen Wochen hatte die Oschersleber Kriminalpolizei die Bürger vor derartigen Diebstählen mit ganz ähnlichen Vorgehensweisen gewarnt.