Angern l Einige Mitglieder des Elternkuratoriums der Angeraner Kindertagesstätte hatten den Kindertag schon eine Weile im Blick, denn sie planten für die kleinen "Weinbergwichtel" eine besondere Überraschung. Vier Wochen lang hatten Annett Künstler, Gerlind Bruschek, Katja Wagner, Stefanie Wagner, Friederike Eichstädt und Doreen Rode sich einmal in der Woche getroffen, um die Rollen einzustudieren, die sie im Märchen "Rumpelstilzchen" übernehmen wollten. Nebenher kümmerten sie sich um die Requisiten und Kostümen, damit zur Aufführung anlässlich der Kindertagsfeier alles perfekt war.

Die Mühe hatte sich gelohnt, denn die Kinder, darunter auch die Hortkinder von nebenan, beobachteten aufmerksam das Treiben auf der "Bühne" und spendeten viel Applaus. Und sicher werden sie sich auch zukünftig noch das eine oder andere Mal an das Märchenspiel erinnern, denn René Rode hat alles auf ein Video gebannt.

Doch bevor das Kindertagsfest seinen Höhepunkt am Nachmittag erreichte, hatten die Erzieherinnen gemeinsam mit den Eltern schon einige Überraschungen vorbereitet. So wurde am Morgen ein gesundes Frühstück gereicht, bei dem sich die Kinder am Büffet mit Obst und Gemüse nach Herzenslust bedienen konnten. Anschließend wurde es auf dem Spielplatz sportlich. Bei kleinen Wettbewerben im Tunnelkriechen, Wasserlaufen, Büchsenwerfen, Kienäpfelwerfen oder Sackhüpfen konnten die "Weinbergwichtel" zeigen, was sie können. Die schönste Belohnung dafür war eine leckere Portion Eis. Und nebenbei konnte auch die neue Slackline, ein Balancierseil, ausprobiert werden.

Nach der Märchenvorstellung am Nachmittag, klang der Tag beim Naschen von Lollipops aus. Die hatten die Kinder der Einrichtung am Tag zuvor selbst gebacken.