NiedereBörde l "Ja, mir san mit`m Radl da!" Das zumindest hoffen die Organisatoren des Gemeindefestes anlässlich des zehnjährigen Bestehens der Einheitsgemeinde am morgigen Sonnabend. Und die Ansprache ist in erster Linie an die Gäste des Jubiläumsfestes gerichtet.

"Wir hoffen, dass recht viele Besucher, zumindest aus der Niederen Börde, dem Volkslied folgen und mit dem Fahrrad auf die Domäne nach Groß Ammensleben kommen", wünscht sich Daniela Baars, die die organisatorischen Fäden für das Fest in der Hand hält, "und deshalb haben wir extra einen Parkplatz hergerichtet."

In der Einheitsgemeinde Niederen Börde ist man ganz bewusst auf das Fahrrad umgestiegen. Damit rollt morgen zum Fest keine Blechlawine auf Groß Ammensleben zu. "Außerdem ist Fahrradfahren gesünder, nimmt ein Drahtesel weniger Platz als ein Auto ein", weiß die Leiterin des Amtes für Ordnung und Soziales. Und sie kann mit einem guten Beispiel aufwarten: "Unser Ehrengast Verkehrsminister Thomas Webel hat sein Kommen angekündigt. Auch wenn er von Amtswegen kommt, wird er auf den Dienstwagen verzichten und mit dem Fahrrad kommen."

Wie Daniela Baars aber auch weiß, ist der Verkehrsminister seit je ein bekennender Radfahrer. Mitte Mai, als der Minister von Barleben aus die Sternfahrt nach Magdeburg anführte, verriet er der Presse, dass er sich gern den Wind um die Nase wehen lässt, "das aber stets bei angemessenem Tempo".

Natürlich geht es auch bedeutend schneller. Für die Autofahrer stehen neben den öffentlichen Parkplätzen im Ort auf dem Lkw-Parkplatz neben dem Nibra-Treff Plätze zur Verfügung. Da sie sicherlich knapp bemessen sind, bittet die Ordnungsamtsleiterin die Bürger, ihre Autos auf den Grundstücken zu parken, "um die öffentlichen Flächen für die Gäste freizuhalten".

Ganz andere Töne werden dagegen auf der Festbühne angeschlagen. Denn hier wird in der Zeit zwischen 15 und 18 Uhr ein bunter Strauß bekannter Melodien zum 10. Geburtstag gebunden. Zu den zahlreichen Solisten, Gruppen und Klangkörpern gehört auch das renommierte Zupforchester aus Dahlenwarsleben. Übrigens nur einer von vielen Glanzpunkten bei einem tollen Fest, verspricht Daniela Baars.

Bilder